8. September 2020 - 13:02 Uhr / Victoria Heider

Die Kinderserie „Pumuckl“ ist einfach Kult! Der von Ellis Kaut erfundene Kobold mit den roten Haaren, der beim Schreinermeister „Eder“ wohnt, ist dabei nie um einen frechen Spruch verlegen. Wir haben euch die lustigsten zusammengesucht. Los geht's...

„Pumuckl“: Die besten Sprüche des Kobolds

Gustl Bayrhammer, der zu unseren Kindheitshelden gehört, spielte den Schreinermeister „Eder“, der manchmal viel Geduld mit seinem frechen Mitbewohner haben musste. „Hallo Meister Eder, bist ein kleiner Blöder, das weiß wirklich jeder. Bohrt sich in der Nase, wie ein Osterhase. Manchmal kommt's auch vor, da bohrt er sich im Ohr“, ist nur eine von „Pumuckls“ Frechheiten.

Doch natürlich war „Pumuckl“ nicht nur frech zum „Meister Eder“, sondern konnte auch zeigen, wie sehr er ihn mag: „‚Meister Eder‘ holt im Nu Pumuckl-Pulli mit viel Pu. Und hab' ich erst den grünen Janker, sag ich ihm recht vielen Danker.“

Gustl Bayrhammer in „Meister Eder und sein Pumuckl“

„Pumuckl“ konnte aber nicht nur frech und witzig, sondern auch sehr melodramatisch sein. „Einsam sitz ich in der Schaukel. Die Welt ist traurig und voll Gaukel. Ganz und gar, mögen andere dick und satt sein, ich krieg nichts vom schönen Späneschwein.“

8. September 2020 - 13:02 Uhr / Victoria Heider

Die Kinderserie „Pumuckl“ ist einfach Kult! Der von Ellis Kaut erfundene Kobold mit den roten Haaren, der beim Schreinermeister „Eder“ wohnt, ist dabei nie um einen frechen Spruch verlegen. Wir haben euch die lustigsten zusammengesucht. Los geht's...

„Pumuckl“: Die besten Sprüche des Kobolds

Gustl Bayrhammer, der zu unseren Kindheitshelden gehört, spielte den Schreinermeister „Eder“, der manchmal viel Geduld mit seinem frechen Mitbewohner haben musste. „Hallo Meister Eder, bist ein kleiner Blöder, das weiß wirklich jeder. Bohrt sich in der Nase, wie ein Osterhase. Manchmal kommt's auch vor, da bohrt er sich im Ohr“, ist nur eine von „Pumuckls“ Frechheiten.

Doch natürlich war „Pumuckl“ nicht nur frech zum „Meister Eder“, sondern konnte auch zeigen, wie sehr er ihn mag: „‚Meister Eder‘ holt im Nu Pumuckl-Pulli mit viel Pu. Und hab' ich erst den grünen Janker, sag ich ihm recht vielen Danker.“

Gustl Bayrhammer in „Meister Eder und sein Pumuckl“

„Pumuckl“ konnte aber nicht nur frech und witzig, sondern auch sehr melodramatisch sein. „Einsam sitz ich in der Schaukel. Die Welt ist traurig und voll Gaukel. Ganz und gar, mögen andere dick und satt sein, ich krieg nichts vom schönen Späneschwein.“