Die größten Oscar-Skandale

Elizabeth Taylor wurde bei den Oscars 1974 von einem Flitzer überrascht
8. Februar 2020 - 21:01 Uhr / Lisa Winder

Die Academy Awards bescherten uns über die Jahre so einige verrückte Momente. Am 9. Februar wird in Los Angeles die 92. Oscar-Verleihung über die Bühne gehen - dieses Jahr hoffentlich ohne Skandale. Wir haben für euch die größten Oscar-Skandale aller Zeiten gesammelt. 

Ein lustiger Oscar-Skandal ereignete sich 1974. Während David Niven gerade eine Rede über Elizabeth Taylor hielt, rannte plötzlich ein Flitzer über die Bühne. Der nackte Mann sorgte mit seiner Aktion für verblüffte Blicke und eine Menge Lacher.

Marlon Brando in „Der Pate“ 

Eigentlich sollte man meinen, dass das große Ziel eines Schauspielers der Oscar-Gewinn ist. Das gilt nicht für Marlon Brando, der seinen Academy Award für „Der Pate“ im Jahre 1972 ablehnte.

Er boykottierte die Veranstaltung aus Protest gegen die Unterdrückung amerikanischer Ureinwohner und schickte stattdessen die Apachin Sacheen Littlefeather zu der Verleihung. Ihre Rede hatte es dann auch in sich.

Weitere Oscar-Skandale verraten wir euch im Video.