Im Interview

Cathy Hummels ohne Sohn Ludwig bei „Kampf der Realitystars“: „Ich war oft traurig“

Cathy Hummels moderiert die zweite Staffel „Kampf der Realitystars“

Cathy Hummels führt in diesem Jahr als Moderatorin zum zweiten Mal durch das RTLZWEI-Format „Kampf der Realitystars“. Gegenüber „Promipool“ verrät sie, wie es ihr beim Dreh ohne Sohn Ludwig ging. 

Die zweite Staffel „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“ läuft seit dem 14. Juli. Wie im letzten Jahr führt Cathy Hummels (33) als Moderatorin durch das RTLZWEI-Format.

Bei der „Kampf der Realitystars“-Moderation wirkt Cathy Hummels stets professionell und fröhlich. Doch in ihrem Inneren sah es während des Drehs in Thailand oft anders aus. Grund dafür war, dass sich Cathy wegen der verpflichteten Hotelquarantäne in Thailand dagegen entschieden hat, ihren und Mats Hummels dreijährigen Sohn Ludwig mit zu den Dreharbeiten zu nehmen. Im Interview mit „Promipool“ erzählt die „Kampf der Realitystars“-Moderatorin, wie emotional die Zeit ohne ihren Sohn war. 

Promipool: Hallo Cathy, in diesem Jahr hast du deinen Sohn Ludwig nicht für den „Kampf der Realitystars“-Dreh mitgenommen. Wie ging es dir damit?

Das ist natürlich schwierig und das hat mir auch wehgetan, aber wir haben jeden Tag gefacetimed, ich habe mich im Vorfeld gut drauf vorbereitet, ich habe ihm eine tolle Geschichte erzählt. Er war bei seinem Papa und jetzt haben wir uns abgewechselt, jetzt war der Papa zwei Monate weg und er [Ludwig] war wieder komplett bei mir. Meinem Mann und mir ist wichtig, dass wir uns gegenseitig unterstützen und jeder seinen Traum leben darf.

Gab es dann auch mal einen Augenblick, wo du gesagt hast: „Das wird mir alles zu viel, ich kann mir das jetzt nicht mehr weiter vorstellen“?

Ja. Ich war oft traurig und habe ihn [Ludwig] unglaublich vermisst. Aber ich wusste, warum ich da war. Ich habe die Entscheidung getroffen und mir war es dann auch wichtig, einen guten Job zu machen. Ihm [Ludwig] ging es ja gut. Er war bei seinem Papa und seine Mama war Piratin und hat den Schatz gesucht und den habe ich am Ende ja sogar gefunden. Das Kissen hat er immer noch, er ist ganz stolz drauf.

Wenn es nächstes Jahr eine dritte Staffel „Kampf der Realitystars“ mit dir als Moderatorin geben würde, würdest du ihn dann wieder mitnehmen?

Auf jeden Fall! Ich hoffe, dass Corona bis dahin eingedämmt ist.

Dann wird es sicherlich sogar noch aufregender für ihn...

Auf jeden Fall! Er sagt auch immer: „Mama, geh ma Thailand.“ Er ist halt ein Bayer und freut sich drauf. Er mag das Reisen tatsächlich sehr.

Vielen Dank für das Gespräch!



„Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“ läuft seit dem 14. Juli 2021 um 20.15 Uhr bei RTLZWEI. Die Folgen sind anschließend auf TVNOW verfügbar.