• Olivia Olson wurde durch „Tatsächlich Liebe“ berühmt
  • Auch heute ist Olivia Olson noch sehr erfolgreich

Ganze 18 Jahre sind seit der süßen Romantik-Komödie „Tatsächlich... Liebe“ vergangen. Die bezaubernde „Joanna“, die im Film mit ihrem Cover von „All I Want for Christmas Is You“ begeisterte, ist inzwischen erwachsen geworden.

Olivia Olson (29), welche die Rolle der „Joanna“ verkörperte, ist nach wie vor eine richtige Schönheit. Die warmen braunen Augen und das strahlende Lächeln sind bis heute gleich geblieben. Nur die Haare trägt sie etwas länger und die kindlichen Gesichtszüge sind mittlerweile verschwunden. Heute ist Olivia eine erwachsene Frau und steht mit beiden Beinen fest im Leben.

Olivia Olson wurde mit ihrer Stimme berühmt

Ihre schauspielerische Karriere verfolgte Olivia Olson damals nicht weiter, im Gegensatz zu ihrem damaligen Schwarm in „Tatsächlich... Liebe“. Thomas Brodie-Sangster (31), der sich als „Sam“ unsterblich in „Joanna“ verliebte, flimmerte unter anderem in „Eine zauberhafte Nanny“ oder als „Jojen Reed“ in „Game Of Thrones“ über die Bildschirme.

Olivia Olson hingegen blieb hinter der Kamera und lieh ihre Stimme unterschiedlichen Rollen als Synchronsprecherin. Von 2010 bis 2018 war sie als „Marceline“ in der Serie „Adventure Time“ zu hören.

Auch interessant:

In der Disney-Animations-Serie „Phineas und Ferb“ schenkte sie nicht nur „Vanessa Doofenschmirtz“ ihre Stimme, sondern schrieb auch einige Lieder für die Sendung. Diese nahm sie gemeinsam mit der Hollywood-Jazz-Legende Rob Mullins auf. „Vanessa“ ist der absolute Schwarm der Hauptfigur „Ferb“. 

Dieser wird zufälligerweise von niemand anderem als Thomas Brodie-Sangster synchronisiert! Somit wurde das einst so niedliche „Tatsächlich... Liebe“-Pärchen wieder zusammengeführt.

Als Schauspielerin und Sängerin hatte Olivia einige Live-Auftritte in Hollywood-Theatern wie „Comedy Central Stage“, „HBO Theater“ und „The Fake Gallery“. Außerdem hatte die hübsche 29-Jährige einen Gastauftritt in der „Ellen DeGeneres Show“, in der sie zusammen mit der Talkmasterin und Jack Black sang. 2022 wird Olivia Olson in dem Film „Teller's Camp“ zusehen sein. 

2018 erschien Olivia Olsons erstes Soloalbum „Nowhere Land“. Nur ein Jahr später versuchte sie bei „X-Factor: Celebrity“ ihr Glück, eine Promi-Version der beliebten Castingshow. Dort flog sie allerdings in der zweiten Runde raus.