• Home
  • Stars
  • „Schwiegertochter gesucht“: Das war die wahre Todesursache von Irene (†64)
24. April 2017 - 09:33 Uhr / Saskia Theiler
Tochter Beate räumt mit Gerüchten auf

„Schwiegertochter gesucht“: Das war die wahre Todesursache von Irene (†64)

Andy Borg und Vera Int-Veen moderieren zusammen "Schwiegertochter gesucht"

Andy Borg und Vera Int-Veen

Anfang des Jahres schockte die Nachricht von „Schwiegertochter gesucht“-Mama Irenes Tod die Fans der Sendung. Nach Spekulationen über die Todesursache erklärte ihre Tochter Beate nun, was die wahre Todesursache ihrer Mutter war.

Im Januar musste „Schwiegertochter gesucht“-Kandidatin Beate Fischer (34) einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Ihre Mutter Irene Fischer (†64) ist ganz plötzlich im Alter von 64 Jahren verstorben. In den Medien hieß es zunächst, dass Beates Mutter einer Lungenentzündung erlegen sein soll. Nun klärte die Tochter selbst auf, wie ihre geliebte Mama tatsächlich gestorben ist: „Was wir wissen ist, was der Arzt uns mitgeteilt hat. Sie ist durch einen natürlichen Tod gestorben und ruhig eingeschlafen“, so die 34-Jährige gegenüber RTL.

„Schwiegertochter gesucht“: Vera Int-Veen besuchte Vater Gerd und Beate

Moderatorin Vera Int-Veen (49) besuchte nun Vater Gerd und Beate in der Show und war selbst noch betroffen von dem Verlust der beliebten Kandidaten-Mama. Doch das Vater-Tochter-Team versucht bestmöglich sein Leben ohne Irene zu meistern, so der Eindruck der „Schwiegertochter gesucht“-Moderatorin.

Seit 2008 hatte Irene ihre Tochter in der RTL-Sendung bei der Suche nach dem perfekten Mann beraten und zusammen bildeten sie ein Duo, das bei den Zuschauern zuhause sehr beliebt war.