• Home
  • Stars
  • „Let's Dance“ Chakall Frau, Kinder, Turban: Das müsst ihr über den Koch wissen
23. März 2018 - 18:45 Uhr / Lisa Klugmayer
Tanzparkett statt Küche

„Let's Dance“ Chakall Frau, Kinder, Turban: Das müsst ihr über den Koch wissen

„Let's Dance“ Chakall, „Let's Dance“, „Let's Dance“ Chakall Frau, „Let's Dance“ Chakall Kinder, „Let's Dance“ Chakall Turban

„Let's Dance“ Chakall Frau, Kinder, Turban: Das müsst ihr über den Koch wissen 

TV-Koch Chakall hat den Kochlöffel gegen die Tanzschuhe getauscht und zeigt sich im Moment bei „Let's Dance“ von seiner musikalischen Seite. Ob Frau, Kinder oder Turban: Das müsst ihr über den Koch wissen.

Seit dem 16.März 2018 wollen wieder 14 Promis die begehrte „Lets-Dance“-Trophäe gewinnen. Einer dieser Promis ist TV-Koch Chakall (45). In der ersten Folge legte er einen flotten Cha-Cha-Cha mit Tanzpartnerin Marta Arndt aufs Parkett. Wir verraten euch, was ihr über den Koch unbedingt wissen müsst. 

„Lets-Dance“-Chakall: Woher kommt sein Spitzname? 

Aufgewachsen ist Eduardo Andrés Lopez (45), wie er eigentlich heißt, relativ wohlhabend in Argentinien. Seine Mutter war Köchin in einem Restaurant in Buenos Aires. Später studierte er Journalismus in Salvador. Nebenbei jobbte er bei einer Tageszeitung und danach schrieb er Musikkritiken für den „Rolling Stone“.  

Seinen Spitznamen bekam Chakall durch seine Mutter. Diese verglich den 45-Jährigen aufgrund seiner Abenteuerlust oft mit einem Wüstenhund. Die eigenwillige Schreibweise allerdings kommt von einem Freund. Per Zufall entdeckte der TV-Koch, dass dieser ihn „Chakall“ geschrieben hat. Er behielt es bei. 

TV-Koch Chakall ab März bei „Let's Dance“

TV-Koch Chakall ab März bei „Let's Dance“

„Lets-Dance“-Chakall: Der Turban ist sein Markenzeichen

Schon früh reiste Chakall um die Welt. Über 100 Länder will er bereist haben, um neue Kochtraditionen zu lernen. Dabei immer dabei: der bunte Turban. Die Kopfbedeckung gilt als sein Markenzeichen. Er entdeckte ihn auf einer seiner Reisen durch Afrika für sich und trägt ihn seither anstelle einer Kochmütze

Auch wenn er gerne und viel reist, hat Chakall 2000 seinen Lebensmittelpunkt nach Lissabon verlegt. In der portugiesischen Hauptstadt lebt er mit seiner Frau und seinen vier Kindern. Im portugiesischen Fernsehen läuft auch seine eigene Kochshow im Fernsehen „Chakall na Quinta“ (dt.: „Chakall, der Bauer“). Außerdem betreibt er dort sein eigenes Restaurant El bulo.