Die Serienfrau von Tom Gerhardt

Irene Schwarz: Was wurde aus dem „Hausmeister Krause"-Star?

Irene Schwarz mit ihrem Sohn

„Alles für den Dackel, alles für den Club. Unser Leben für den Hund“ – nach diesem Motto begeisterte die Comedy-Serie „Hausmeister Krause“ über zehn Jahre die Zuschauer. Wir verraten euch, was „Elisabeth Krause“-Darstellerin Irene Schwarz heute macht.

„Hausmeister Krause“ zählt zu den kultigsten Comedy-Serien Deutschlands. Von 1999 bis 2010 begeisterte die Familie um „Tommie“, „Carmen“ und dem Ehepaar „Elisabeth“ und „Dieter Krause“ die Zuschauer. Irene Schwarz (61) mimte in der Sitcom die Hausfrau und gute Seele der Familie „Elisabeth Krause“.

Zehn Jahre lang spielte Irene Schwarz die Rolle der spießbürgerlichen Ehefrau an der Seite von Tom Gerhardt (63). Für ihre Leistung wurde sie 2002 mit dem deutschen Comedy-Preis ausgezeichnet. Die Rolle war für die heute 61-Jährige der große Durchbruch, schon zuvor arbeitete sie als Schauspielerin, vor allem im Theater. Doch was macht Irene Schwarz heute?

Das macht Irene Schwarz heute

Auch nach dem Ende von „Hausmeister Krause“ ist Irene Schwarz weiterhin als Schauspielerin tätig. So war sie nach dem Ende der Sitcom bis 2012 weiter im Fernsehen zu sehen. Etwa in Serien wie „Danni Lowinski“ oder TV-Spielfilmen. Ende 2020 drehte sie den TV-Film „Sterben können wir später“.

Pinterest
Irene Schwarz mit ihrem Sohn

Irene Schwarz steht, wenn die Corona-Pandemie es zulässt, vermehrt auf der Theaterbühne. So hatte sie unter anderem Engagements am Theater Aachen und ist fester Bestandteil des Ensembles des Theaters Neue Volksbühne Köln, welches sie auch mitgegründet hat. Für 2021 stehen auch schon einige Termine an, wie man der Homepage des Kölner Theaters entnehmen kann.  Außerdem ist Irene Schwarz stolze Mutter eines Sohns, der sie ab und zu auch auf dem roten Teppich begleitet.