• Home
  • Stars
  • „Ein Käfig voller Helden“-Star Bob Crane: Sein Mordfall ist bis heute ungelöst

„Ein Käfig voller Helden“-Star Bob Crane: Sein Mordfall ist bis heute ungelöst

Bob Crane in „Ein Käfig voller Helden“
23. März 2021 - 18:30 Uhr / Isabel Neuber

Mit der Serie „Käfig voller Helden“ wurde Bob Crane in den Sechzigern und Siebzigern zum gefeierten Schauspieler. Doch sein Leben endete alles andere als ruhmreich. Im Sommer 1978 wurde der damals 49-Jährige ermordet. Der Fall konnte nie gelöst werden.

Am 29. Juni 1978 wurde Bob Crane (†49) tot in seinem Appartement in Arizona entdeckt. Die Polizei vermutete, Crane sei mit einem Kamera-Stativ totgeprügelt worden. Ein Kabel war um den Hals des Leichnams geschlungen. Die Mordwaffe wurde jedoch nie gefunden, ebenso wenig wie eindeutige Beweise.

Ein guter Freund von Bob Crane geriet unter Mordverdacht

Der Verdacht fiel schnell auf Bob Cranes Freund John Henry Carpenter. Mit ihm hatte der ehemalige Serienstar, der seit langem als sexsüchtig galt, sich und mehrere Bekanntschaften beim Geschlechtsverkehr gefilmt. Warum Carpenter schließlich in Verdacht geriet und was man in seinem Auto fand, erfahrt ihr im Video.

Aber nicht nur Bob Crane starb auf mysteriöse Weise. Auch andere Promi-Todesfälle bleiben ungelöst. Brittany Murphy zum Beispiel starb im Alter von 32 und Nancy Spungen mit 20. Warum sie so früh von uns gingen, weiß man nicht.

Mehr Retro-Themen findet ihr auf unserem YouTube-Kanal „Retro - Die guten alten Zeiten“.

Lesenswert:

Carmen Geiss bekommt Shitstorm für Kinderfoto

Die nächste Serie über Sisi: Hauptdarsteller bekanntgegeben

Cheyenne Ochsenknecht verrät Geschlecht ihres Babys

Moderatorin Mareile Höppner wehrt sich gegen perverse Nachrichten

„Sturm der Liebe“: Jetzt doch Abschied? Diese Figur geht

Überraschung: Pietro Lombardi wird bei Sarahs Hochzeit singen

Royaler Nachwuchs: Prinzessin Eugenie veröffentlicht süße Fotos von ihrem Baby