• Sarah Jessica Parker ist aus Hollywood nicht mehr wegzudenken
  • Sie erreichte mit „Sex and the City“ Kultstatus
  • So sah die Schauspielerin früher aus

Durch „Sex and the City“ wurde Sarah Jessica Parker zum Mega-Star und Fashion-Ikone. Vor allem ihre Outfits in der berühmten Serie machte sie zur richtigen Fashionista, aber auch privat hat die Schauspielerin einfach ein Händchen für Mode.  

So sah Sarah Jessica Parker früher aus

Bevor sie ihren Durchbruch als Style-Vorbild etlicher Frauen schaffte, sah Sarah Jessica Parker allerdings ganz anders aus. Damals war von dem Modegespür noch nicht viel zu sehen, sie sah eher unauffällig aus, wovon ihr euch im Video überzeugen könnt.  

Im Film „L.A. Story“ von 1991 mauserte sich Sarah Jessica Parker langsam von einem unauffälligen Mädchen zu einer hübschen Frau, auch ihre Haare wurden blonder. In „Aber nicht mit meiner Braut – Honeymoon in Vegas“, welches ein Jahr später erschien, wirkte die Schauspielerin keineswegs mehr wie ein Mauerblümchen.  

Auch interessant:

Nach mehreren kleineren und größeren Rollen schaffte sie 1998 den endgültigen Durchbruch mit der Rolle der „Carrie Bradshaw“ in „Sex and the City“, die mittlerweile Kult-Status erreicht hat. Auch ihr Look hat sich seitdem krass verändert, er wurde viel bunter und prunkvoller – sie passte sich ihrer Serienrolle an.