• Home
  • Stars
  • Daniel Radcliffe: So hat ihm Freundin Erin Darke den Kopf verdreht
8. September 2018 - 18:18 Uhr / Saskia Theiler
„Harry Potter" ganz verliebt

Daniel Radcliffe: So hat ihm Freundin Erin Darke den Kopf verdreht

ind Daniel Radcliffe und Erin Darke

So verliebt sind Daniel Radcliffe und Erin Darke

In einem älteren Interview mit dem „Playboy“ erklärte Daniel Radcliffe, wie es zwischen ihm und seiner Freundin Erin Darke am Set von „Kill Your Darlings“ gefunkt hat und was er an der Schauspielerin liebt.

Daniel Radcliffe (29) ist durch seine Rolle als „Harry Potter“ einem Millionenpublikum bekannt geworden. 2001, als der erste Teil der Fantasy-Reihe in den Kinos erschien, war der Brite erst zwölf Jahre alt und von seinen späteren Rollen, wie der in dem skandalösen Theaterstück „Equus“, in dem er sich komplett nackt zeigte, noch weit entfernt.

Mit der Zeit ist aber nicht nur seine schauspielerische Karriere gereift, sondern aus dem kleinen Zauberlehrling ist im Laufe der Jahre ein Mann geworden – mit einem Liebesleben.

Daniel Radcliffe heute

Daniel Radcliffe heute

Daniel Radcliffe spricht über seine Freundin Erin Darke

Aktuell ist die Frau an seiner Seite seine Kollegin Erin Darke (33), die er 2013 bei den Dreharbeiten zum Film „Kill Your Darlings“ kennen und lieben gelernt hat. Statements zu seinem Privatleben hört man von dem 29-Jährigen generell selten.

Umso erstaunlicher ist es, dass der Schauspieler in einem Interview mit dem „Playboy“ offen über seine Beziehung zu der jungen Britin sprach.

„Es gab da einen Moment, in dem ich wegen ihr lachen musste. Und ich habe als ich selbst gelacht, nicht als meine Rolle“, erklärt Radcliffe. Weiter schwärmte der englische Schauspieler, dass Erin „unglaublich lustig und clever“ sei und dass er schnell wusste, dass er wegen ihr ins Straucheln kommen würde.

Daniel Radcliffe und Erin Drake sind glücklich verliebt

Daniel Radcliffe und Erin Darke sind glücklich verliebt

Außerdem verriet Daniel Radcliffe, dass er sich in Zukunft auch eine Familie wünscht: „Das wird noch ein bisschen dauern, aber ich kann es mir gut vorstellen. Ich habe Kinder immer gemocht und ich glaube, dass ich gut mit ihnen klar komme.“ Vielleicht setzt er diese Familienplanung ja später mit seiner Kollegin Erin Darke um.