• Anni-Frid Lyngstad heute
  • Anni-Frid Lyngstad feierte mit ABBA unglaubliche Erfolge

Von 1972 bis 1982 tourte Anni-Frid Lyngstad (76) mit der Band ABBA durch die ganze Welt. Gemeinsam mit Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Agnetha Fältskog landete die Sängerin einen Hit nach dem anderen und wird wohl für immer unvergesslich bleiben. Doch auch nach der Auflösung der erfolgreichen Band konnte sich Anni-Frid Lyngstad weiterhin im Musik-Business behaupten.

Schon im Jahr 1982 konnte sie unter dem Namen Frida außerhalb der Band ABBA große Erfolge erzielen. Gemeinsam mit der Musiklegende Phil Collins nahm sie das Album „Something’s Going On“ auf und traf damit den Nerv der Fans.

Anni-Frid Lyngstads Karriere nach Abba

Danach plante sie ihr zweites eigenes Album namens „Shine“ und wollte sich ein rockigeres Image zulegen. Anni-Frid Lyngstad schrieb sogar einige Lieder selbst und konnte auch mit der zweiten Platte viele Menschen erreichen.

Auch interessant:

Sie trat allerdings nicht mehr so häufig auf, produzierte stattdessen immer wieder Singles. Im Jahr 2010 brachte sie ihre eigene Version von „Morning Has Broken“ auf den Markt und zuletzt veröffentlichte sie im Jahr 2018 das neu mit dem Trompeter Arturo Sandoval aufgenommene ABBA-Lied „Adante, Adante“.

2018 wurde eine große ABBA-Reunion angekündigt und 2021 war es endlich so weit: Die Band feierte ihr großes Comeback und veröffentlichte im November 2021 das Album „Voyage“, welches schon sämtliche Rekorde brach.

Harte Schicksalsschläge im Privatleben von Anni-Frid

Karrieretechnisch kann sich die sympathische Anni-Frid nicht beklagen. Doch in ihrem Privatleben lief nicht immer alles so gut. Für die heute 76-Jährige war es nicht einfach, den Mann fürs Leben zu finden. Bereits im Alter von nur 17 Jahren heiratete die Sängerin zum ersten Mal, doch die Ehe scheiterte sehr bald.

Björn Ulvaeus und Anni-Frid Lyngstad

Ihre zweite große Liebe fand Anni-Frid Lyngstad in ihrem Band-Kollegen Benny Andersson, doch auch diese Beziehung ging schließlich in die Brüche. Im Jahr 1992 heiratete sie dann Heinrich Ruzzo Prinz Reuß von Plauen (†49). Dieser starb im Jahr 1999 an Krebs.

Aus Anni-Frids erster Ehe gingen die zwei Kinder Ann Lise-Lotte Frederiksson (†31) und Hans Ragnar Frederiksson hervor. Tochter Ann Lise-Lotte kam 1998 bei einem schweren Autounfall ums Leben.

Der schreckliche Unfall passierte in den USA. Für die damals erst 31–Jährige kam jede Hilfe zu spät. So musste Anni-Frid Lyngstad innerhalb von zwei Jahren sowohl den Tod ihrer Tochter als auch den ihres Ehemanns verkraften.

Anni-Frid Lyngstad und Henry Smith, 5th Viscount Hambleden

Mittlerweile kann die 76-Jährige aber wieder lachen. Zu ihrem Glück trägt auch ihre neue Liebe bei. Seit dem Jahr 2008 ist sie mit Henry Smith, 5th Viscount Hambleden zusammen. Die beiden leben sehr zurückgezogen und genießen ihr Privatleben.