• Home
  • Artikel
  • Darum werden die Kinder von Prinzessin Charlotte im Gegensatz zu Prinz Georges keinen Adelstitel haben
21. Oktober 2017 - 18:32 Uhr / Selina Jüngling

Das sind die Regeln des britischen Königshauses

Darum werden die Kinder von Prinzessin Charlotte im Gegensatz zu Prinz Georges keinen Adelstitel haben

Prinzessin Charlottes zukünftige Kinder werden keinen Adelstitel tragen! Wieso nicht? Britische Königshaus-Regel. Zu der gibt es aber auch Ausnahmen, für die keine andere als Queen Elizabeth selbst gesorgt hat.

Im britischen Königshaus ist es so üblich, dass Adelstitel nur an männliche Nachfahren weitergegeben werden. Demnach werden Prinzessin Charlottes (2) noch nicht geborene Kinder also keinen Adelstitel tragen, während Prinz Georges (4) Kinder Prinzen und Prinzessinnen sein werden.  

Jede gute Regel kennt allerdings auch Ausnahmen. Bei ihrer Tochter Prinzessin Anne (67) umging Königin Elisabeth II. (91) die königliche Regel zum Beispiel und bot ihr die Titel für ihre Kinder an. Anne entschied sich jedoch dagegen. Es bleibt also noch Hoffnung auf den Adelstitel für die zukünftigen Sprösslinge der Tochter von Prinz William (35) und Herzogin Kate (35). 

Auch Prinz Harrys (33) Nachfahren werden im Normalfall nicht zur Prinzessin oder zum Prinzen. Sie würden den Titel Lord oder Lady tragen, denn die Kinder wären eben „nur“ die Großenkel des Landesherrn.