• „Layla“ sorgt weiter für Diskussionen
  • Jetzt dürfen DJ Robin und Schürze im „Fernsehgarten“ auftreten
  • Dafür soll der Text des Hits geändert werden

Bislang traten DJ Robin und Schürze mit ihrem heiß diskutierten Song „Layla“ noch in keiner TV-Sendung auf. Jetzt hat ausgerechnet der „ZDF-Fernsehgarten“ das Duo für die „Mallorca vs. Oktoberfest“-Ausgabe Ende Juli eingeladen, berichtet die „Bild“-Zeitung.

Wird „Layla“ für den „ZDF-Fernsehgarten“ umgeschrieben?

Laut „Bild“-Informationen dürfen die Ballermann-Sänger mit „Layla“ im „ZDF-Fernsehgarten“ unter der Bedingung auftreten, dass der als sexistisch kritisierte Text geändert wird. Dies wäre nicht das erste Mal, dass ein Ballermann-Hit extra für die ZDF-Show umgeschrieben wird.

DJ Robin und Schürze am Strand

2015 etwa trat Peter Wackel anstatt mit seinem Song „Scheiß drauf (Malle ist nur einmal im Jahr)“ mit der geänderten Version „Pfeiff’ drauf“ auf. Nun soll der Vorschlag der „Fernsehgarten“-Macher sein, aus „Puff-Mama Layla“ die „Bus-Mama Layla“ zu machen. Schlager-Stars und Show-Produzenten wie Peter Wolf haben dazu eine klare Meinung:

„Das ist einfach nur lächerlich! Die sollen das Original spielen. [...] Die Menschen wollen ‚Layla‘ hören. Es ist unglaublich, dass das Lied bis heute in keiner Musik-Show stattgefunden hat, das enttäuscht mich wahnsinnig,“ so Wolf, der auch schon große ZDF-Shows wie „Willkommen bei Carmen Nebel“ produziert hat, gegenüber „Bild“.

Auch interessant:

Ikke Hüftgold schreibt an neuem „Layla“-Text

Unabhängig von der „Fernsehgarten“-Diskussion hat der „Layla“-Produzent Ikke Hüftgold vor wenigen Tagen im Interview mit RTL bestätigt, dass er an einer neuen, kinderfreundlichen Version seines Hits arbeitet:

„Wir sehen ein, dass es AUCH noch eine andere Version des Songs geben muss. Wir wissen, dass auch kleine Kinder ‘Layla’ hören. Deshalb muss es AUCH eine Kinderversion geben,“ erklärt Ikke alias Matthias Distel.

Ikke Hüftgold äußert sich zu den Diskussionen um den Song „Layla“

Demnach sei der Plan, den Refrain zu „Ich hab nen Wuff... und die Hunde-Mama, die heißt Layla“ zu ändern. Ikke stellt aber auch klar: „Den Originalsong wird es weiter geben. Den texten wir definitiv NICHT um! Das wäre fatal.“

Es bleibt also abzuwarten, ob DJ Robin und Schürze mit „Layla“ der Puff-Mama oder der Bus-Mama oder gar der Hunde-Mama schon bald dem „ZDF-Fernsehgarten“ einheizen.