• Home
  • TV & Film
  • Women’s March: Diese Stars gingen auf die Straße
22. Januar 2017 - 09:54 Uhr / Sophia Beiter
Miley Cyrus, Bella Thorne, Katy Perry und viele mehr

Women’s March: Diese Stars gingen auf die Straße

Sängerin Katy Perry auf dem Women's March in Washington

Katy Perry auf dem Women's March in Washington

Am 21. Januar fand der Women's March in verschiedenen Städten in Amerika und der Welt statt. An der Protestaktion, die auf die Rechte der Frauen aufmerksam machen wolllte, nahmen auch zahlreiche Stars teil. Promis wie Jessica Biel, James Franco, Demi Lovato, Katy Perry und Miley Cyrus gingen für den Kampf um die Frauenrechte auf die Straße.

Zum Women's March zog es am 21. Januar 2017 zahlreiche Menschen, die für die Rechte von Frauen einstehen wollten. Denn viele sehen in Zeiten von Donald Trump (70) als neuem amerikanischen Präsidenten die Frauenrechte in Gefahr und wollen auf deren Wichtigkeit aufmerksam machen. Auch unzählige Promis beteiligten sich an der tollen Aktion und mischten sich unter die Massen der Protestierenden.

Schauspielerin Bella Thorne (19), Sängerin Katy Perry (32) und Madonna (58) waren direkt in Washington mit dabei. Doch auch in anderen US-amerikanischen Städten gingen die Promis auf die Straße, um ihren Protest kundzutun. In den Gassen von Los Angeles waren unter anderem Jamie Lee Curtis (58), Demi Lovato (24), Jane Fonda (79) und James Franco (38) zu sehen. Und auch Miley Cyrus (24) nutzte die Gelegenheit zum Protest und schwenkte sogar ein eigenes Plakat. Schauspielerin Natalie Portman (35) hielt – trotz ihrer Schwangerschaft – sogar eine Rede und trug ein T-Shirt mit der Aufschrift: „We Should All Be Feminists“.

 
 

Out here fighting for OUR rights #pussypower #womensmarchonwashington

Ein von BELLA (@bellathorne) gepostetes Foto am

 

@happyhippiefdn @womensmarch @womensmarchla #womensmarchla #WMLA #whyimarch #hearourvoice #hh4pp

Ein von Miley Cyrus (@mileycyrus) gepostetes Foto am