• Home
  • TV & Film
  • WM-Aus-Quoten: So viele Menschen sahen die Deutschland-Pleite
28. Juni 2018 - 10:22 Uhr / Andreas Biller
Rekord für das ZDF

WM-Aus: So viele Menschen sahen die Deutschland-Pleite

Die deutsche Nationalmannschaft reagiert auf das WM-Aus

Die deutsche Nationalmannschaft reagiert auf das WM-Aus

Am Dienstag sorgte das WM-Aus für Quoten, die der ausstrahlende Sender an einem Werktagsnachmittag noch nicht gesehen hat. Deutschlands Pleite gegen Südkorea war für die deutsche Nationalmannschaft zwar peinlich, das ZDF kann sich aber über tolle Quoten freuen.

So hoch wie die Quoten des WM-Aus' waren, waren sie bei keinem anderen Nachmittagsspiel an einem Werktag. Laut dem Branchendienst „Quotenmeter“ schalteten 25,43 Millionen Menschen ein, um die Niederlage des WM Kaders gegen Südkorea zu sehen.

Thomas Müller nach dem Spiel gegen Südkorea bei der WM 2018

Thomas Müller nach dem Spiel gegen Südkorea bei der WM 2018

WM-Aus: Quoten von fast 90 Prozent

Das Spiel in Kasan erreichte damit einen Marktanteil von 87,5 Prozent bei den Gesamtzuschauern. In der Zielgruppe sah es sogar noch besser aus: 9,65 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sahen das Spiel, was einem Marktanteil von 91 Prozent entspricht.

Mit 25,97 und 27,48 Millionen sahen die anderen Spiele der deutschen Nationalmannschaft zwar mehr Zuschauer, die Partien fanden aber auch nicht an einem Mittwochnachmittag statt. So sorgte trotz schlechterem Sendeplatz das WM-Aus für gute Quoten.