• Home
  • TV & Film
  • Wil Wheaton verabschiedet sich von „The Big Bang Theory“

Wil Wheaton verabschiedet sich von „The Big Bang Theory“

Wil Wheaton nimmt Abschied von „The Big Bang Theory“
6. März 2019 - 11:35 Uhr / Fiona Habersack

„The Big Bang Theory“ endet noch in diesem Jahr nach zwölf Staffeln. Mit dabei ist neben „Sheldon“, „Leonard“ und Co. auch hin und wieder der Schauspieler Wil Wheaton, der in der Sitcom sich selbst spielt. Nach insgesamt 17 Episoden verabschiedet er sich nun von „The Big Bang Theory“. 

Noch 2019 wird die beliebte Serie enden und die Fans müssen sich bald von „Sheldon“ (Jim Parsons, 45) und seinen Freunden verabschieden. Ein anderer Star, der immer wieder bei „The Big Bang Theory“ zu sehen war, hatte seinen Abschied bereits: Wil Wheaton (46).

 

Wil Wheaton: Der „Big Bang Theory“-Abschied fällt ihm schwer 

In der 16. Folge der finalen Staffel, die in den USA am 21. Februar 2019 ausgestrahlt wurde, sagte der 46-Jährige der „Big Bang Theory“-Welt heimlich, still und leise Lebewohl. Gegenüber „CinemaBlend“ verkündete Wil Wheaton: „Wenn das das Ende war, verabschiede ich mich und will allen sagen, wie viel sie mir bedeutet haben.“  

Wie schwer ihm dies tatsächlich fällt, macht der Schauspieler auch über seinen Instagram-Account deutlich. „Ich versuche noch immer, das zu verarbeiten“, schrieb er zu einem Bild vom „The Big Bang Theory“-Set. 

Seit 2009 hatte Wil Wheaton in ganzen 17 Episoden bei „The Big Bang Theory“ wie bereits viele Promis einen Gastauftritt und spielte dabei stets sich selbst. Auf Instagram versorgte er seine Fans regelmäßig mit Selfies und Schnappschüssen vom Set.

Wie der Abschied von den übrigen „Big Bang“-Charakteren aussehen wird, ist noch nicht klar. Wir wissen bisher wenig über das „The Big Bang Theory“-Finale und Fans fragen sich bereits, wie es für „Amy“ und „Sheldon“ weitergeht und ob „Raj“ im Serienfinale heiratet.