• Home
  • TV & Film
  • Wie versteht sich Vanessa Prinz mit „Bachelor“-Paar Andrej und Jenny?

Wie versteht sich Vanessa Prinz mit „Bachelor“-Paar Andrej und Jenny?

Vanessa Prinz ist heute als Influencerin unterwegs
17. September 2019 - 16:02 Uhr / Tina Männling

Vanessa Prinz schied als Drittplatzierte beim diesjährigen „Bachelor“ aus. Sie konnte das Herz von Andrej Mangold nicht erobern. Dieser hat in Jennifer Lange seine Traumfrau gefunden. Gibt es daher böses Blut zwischen Vanessa und dem Paar? „Promipool“ hat nachgefragt.

Vanessa Prinz hatte sich beim diesjährigen „Bachelor“ Hoffnungen gemacht, das Herz von Andrej Mangold (32) zu erobern. Allerdings musste sie das Format kurz vor der letzten Nacht der Rosen verlassen. Inzwischen sind Andrej Mangold und „Bachelor“-Gewinnerin Jennifer Lange (25) ein Paar. Mittlerweile sprechen die beiden sogar schon über Hochzeitspläne.

Vanessa zeigt sich auf Instagram richtig sexy

So versteht sich Vanessa Prinz mit „Bachelor“ Andrej Mangold

Doch wie versteht sich Vanessa Prinz heute mit dem „Bachelor“-Paar? „Promipool“ traf die Blondine bei der Angermaier Trachtennacht in München, wo Vanessa über den „Bachelor“ sprach und verriet, ob sie auch einmal bei „Bachelor in Paradise“ dabei sein möchte.

„Promipool“: Hallo Vanessa, wie findest du Trachten?

Vanessa Prinz: Wunderschön. Also ich habe sie frühe tatsächlich gehasst. Meine Schwester war Dirndl-Designerin und dann kam das so langsam mit der Zeit, dass ich mich daran gewöhnt habe. Mittlerweile liebe ich sie.

Jenny und Andrej sind ja auch hier. Gibt es zwischen euch dicke Luft?

Nein, wir haben uns gerade eben erst begrüßt. Jenny hat witzigerweise das gleiche Dirndl an wie ich. Wir sehen uns öfter auf Veranstaltungen und verstehen uns super, auch mit Andrej. Es könnte nicht besser sein. Ich bin mit Jenny ja sowieso befreundet gewesen und mit Andrej verstehe ich mich auch super. Also alles entspannt.

Hast du dieses Jahr „Die Bachelorette“ gesehen?

Tatsächlich nur sporadisch, weil ich es zeitlich nicht anders geschafft habe.

Wie fandest du es, dass einer der Finalisten die Show kurz vor dem Ende verlassen hat?

Er wird schon seine Gründe dafür gehabt haben. Ich habe es leider nicht gesehen, aber ich habe es in der Presse gelesen.

Wie hättest du an Gerdas Stelle reagiert?

Ich glaube, das kann man einfach nur hinnehmen und einfach akzeptieren. Das ist ja vermutlich eine gut durchdachte Entscheidung gewesen.

Möchtest du bald auch in einer anderen Sendung wie „Bachelor in Paradise“ mitmachen?

Ich sage niemals nie, aber aktuell bin ich ganz froh, ein bisschen Ruhe einkehren zu lassen. Mal schauen, was die Zukunft mit sich bringt.

Wie gefällt dir dein Influencer-Dasein auf Instagram?

Mir gefällt es gut. Mir ermöglicht das so etwas wie heute, dass ich auf Veranstaltungen eingeladen werde. Da nehme ich alles mit, was ich mitnehmen kann.

Vielen Dank für das Gespräch.