Kein Fußballfan

„Wer wird Millionär?“-Kandidatin ratlos bei 500-Euro-Frage: Jauch entschuldigt sich

Kandidatin Olivia Peters bei „Wer wird Millionär“

Dass die Fragen bei „Wer wird Millionär“ kein Zuckerschlecken sind, musste eine Kandidatin am Montagabend feststellen. Schon bei der 500-Euro-Frage kam sie ins Straucheln – und brachte Moderator Günther Jauch in Verlegenheit.

Kandidatin Olivia Peters kam bei „Wer wird Millionär“ bereits zu Beginn ganz schön ins Schwitzen. Bei der 500-Euro-Frage handelte es sich um eine Fußballfrage – nicht gerade das Spezialgebiet der Kolumnistin. Da verwunderte es nicht, dass die Bedenkzeit etwas länger ausfiel als üblich. Doch das war Moderator Günther Jauch (64) etwas unangenehm.

„Wer wird Millionär?“-Kandidatin Olivia hat mit Fußballfrage zu kämpfen

„Wer wird Millionär“-Kandidatin Olivia wurde mit der 500-Euro-Frage ins kalte Wasser geschmissen. Sie lautete wie folgt: Als welchen ‚Dienstleister‘ bezeichnet man schwache Fußballklubs im Branchenjargon?“ Die Antwortmöglichkeiten lauteten A: Punktelieferant, B: Streifenhändler, C: Karozusteller oder D: Rautenbeschaffer.

Für einen Fußballfan eine leichte Frage, die Kolumnistin allerdings tat sich schwer. „Es gibt ja so Fußballlisten“, dachte sie laut nach. Günther Jauch entgegnete belustigt: „Man nennt es Tabelle“. Nach einem Hin und Her entschied sich die Kandidatin schließlich für Antwort A: Punktelieferant und durfte damit weiter um die Million zocken.

Pinterest

Günther Jauch entschuldigt sich für die Verzögerung

Bereits mit der 500-Euro-Frage ist einiges an Zeit verstrichen. Den ernannten Klugscheißer Günther Jauch brachte die Situation in Verlegenheit. „Ich möchte mich für die Verzögerung entschuldigen“, sagte der Moderator.

Daraufhin witzelte er mit Kandidatin Olivia: „Wie viel Geld soll ich Ihnen für die zeitliche Verzögerung anrechnen?“. Nichtsdestotrotz, versuchte die Kandidatin mit den weiteren Fragen ihr Glück.

Doch auch diese brachten sie teilweise an ihre Grenze. Am Ende gewann Olivia Peters mit Hilfe aller Joker 8.000 Euro bei „Wer wird Millionär“. Sie erklärt unzufrieden: „Das war nicht der Plan. [...] Ich wollte ein Jahr Auszeit nehmen.“