• „Wer wird Millionär?“-Kandidat Alexander plauderte aus dem Nähkästchen
  • Er bewarb sich bei „Die Bachelorette“
  • Genommen wurde er jedoch nicht

„Wer wird Millionär?“-Kandidat Alexander Profant kämpft derzeit bei TV-Liebling Günther Jauch (65) um die Millionen. Stolze viermal hat er sich bereits für die Rateshow beworben. Da er anfangs immer wieder abgelehnt wurde, versuchte er sein Glück bei einer anderen RTL-Show – „Die Bachelorette“.

„Wer wird Millionär?“-Kandidat Alexander hat sich bei „Die Bachelorette“ beworben

„Wer wird Millionär?“-Kandidat Alexander wurde für „Die Bachelorette“ sogar zum Casting eingeladen. „In dem Raum saßen vier Frauen und zwei Männer“, erklärte er in der Rateshow. Die wollten den Grund für seine Bewerbung in Erfahrung bringen. Ganz salopp antwortete er: „Wisst ihr, ich bewerbe mich seit Jahren bei ‚Wer wird Millionär?‘, und die nehmen mich nicht. Da habe ich mir gedacht, jetzt probiere ich es einfach hier.“

Das schien allerdings eher weniger gut anzukommen. Zwar wurden anschließend noch Fotos gemacht, am Ende hat es für Alexander aber nicht gereicht. „Bis zum Ausstrahlungstermin habe ich gedacht, dass sich jemand bei mir meldet. Aber nix war“, so der WWM-Kandidat.

Auch interessant:

Auch ohne TV-Show hat es für Alexander mit der Liebe funktioniert. Vor Kurzem ist er sogar Vater geworden. Seinen Traum mit „Wer wird Millionär?“ hat er sich auch endlich verwirklichen können – und komplett leer ausgehen wird er nicht. Am Ende der Folge erspielte er 16.000 Euro und darf in der kommenden Woche bei „Wer wird Millionär?“ weiter auf die Million hoffen.