Ehemalige „Shopping Queen“-Kandidatin

„Wer wird Millionär?“: DAS hatte Guido Maria Kretschmer an Kandidatin auszusetzen

Kandidatin Christine Frank hatte bei „Wer wird Millionär?“ eine Geschichte mit Guido Maria Kretschmer zu erzählen

Am Freitag wurde ein weiteres großes Zocker-Special von „Wer wird Millionär?“ ausgestrahlt. Unter anderem gewann Christine Frank aus Hilden an dem Abend 125.000 Euro. Mit dem Preisgeld will sie ihr von Guido Maria Kretschmer kritisiertes Haus aufhübschen.

Die gestrige „Wer wird Millionär?“-Zocker-Special-Kandidatin Christine Frank aus Hilden hatte eine ganz besonders interessante Geschichte über Star-Designer Guido Maria Kretschmer (55) zu erzählen. Denn die Gewinnerin von 125.000 Euro war vor nicht allzu lange Zeit auch Kandidatin bei „Shopping Queen“.

„Wer wird Millionär?“: Guido Maria Kretschmer kritisierte Teppich von Kandidatin

Christine Frank gewann damals zwar bei „Shopping Queen“, musste aber auch Kritik von Guido Maria Kretschmer einstecken. Dem Designer gefiel nämlich ein Teppich im Hause der Teleshopping-Mitarbeiterin ganz und gar nicht, erklärte Frank nach ihrem 125.000-Euro-Gewinn.

Guido Maria Kretschmer hat nur Lob für Victoria Swarovski übrig

Ihr roter Teppich sei schlicht und ergreifend „grässlich“, zitierte sie den Designer. Deshalb werde ein Teil ihrer Gewinnsumme für einen neuen Bodenbelag investiert. Der Rest werde zum Erstaunen von Günther Jauch (64) für einen Privatkoch für ihre drei Töchter verwendet.

Die Gewinner des „Wer wird Millionär?“-Zocker-Specials

In dieser Ausgabe des „Wer wird Millionär?“-Zocker-Specials wurden die Kandidaten von einem tiefen Fall bei der Gewinnsumme verschont, nachdem sich am Montagabend gleich zwei Kandidaten extrem verzockt hatten. Lediglich Cord Henning Dahle fiel am Freitag im unteren Gewinnbereich bei der 4.000-Euro-Frage auf 1.000 Euro zurück. Stefanie Hetzer erspielte wie Christine Frank 125.000 Euro.

Zur Startseite