Sie war „Pussy Galore“

Was wurde aus „Bond“-Girl Honor Blackman?

„Bond“-Girl Honor Blackman in „Goldfinger“

Als „Pussy Galore“ im „James Bond“-Film „Goldfinger“ wurde Honor Blackman weltberühmt. Bis zu ihrem Tod konnte sie auf eine ziemlich erfolgreiche Karriere zurückblicken.

Honor Blackman (†94) wurde an der Seite von Sean Connery (†90) als legendäres „Bond“-Girl mit dem provokanten Namen „Pussy Galore“ im Streifen „Goldfinger“ weltweit berühmt. Doch sowohl vor als auch nach ihrer ikonischen Rolle konnte die 1925 geborene Britin Erfolge feiern.

Wir blicken auf die Karriere von Honor Blackman zurück und verraten, was nach „James Bond“ aus ihr wurde.

Honor Blackman: Als „Bond“-Girl „Pussy Galore“ wurde sie berühmt

1964 erschien „James Bond 007 - Goldfinger“ und über Nacht spielte sich Honor Blackman in die Herzen der Zuschauer. Nicht nur ihre Schönheit war unübersehbar, auch ihr schauspielerisches Talent begeisterte. Schon der Name ihrer Rolle „Pussy Galore“ bleibt im Gedächtnis.

Im Film spielte sie die Pilotin des Bösewichts „Goldfinger“. Letztendlich wechselt sie aber die Seiten und verfällt „James Bond“ höchstpersönlich - bei dem unvergleichlichen Charme von Schauspieler Sean Connery nachvollziehbar. Honor Blackman unterhielt mit ihrer schlagkräftigen Art und hielt „Bond“ und die Zuschauer auf Trab.

Pinterest
Honor Blackman 1964 im „James Bond“-Film „Goldfinger“

Tatsächlich war sie mit 38 damals eines der ältesten „Bond“-Girls aller Zeiten. Heute ist sie auch eines der legendärsten! Mit „Pussy Galore“ hatte sie zwar den weltweiten Durchbruch, die Karriere war für die Britin aber noch lange nicht vorbei. Schon vor „Goldfinger“ konnte sie als „Cathy Gale“ in „Mit Schirm, Charme und Melone“ Erfolge feiern und sich als Schauspielerin etablieren.

Es folgten unzählige weitere Auftritte in verschiedensten Filmen und Serien für Honor Blackman. So war sie 1968 an der Seite von Brigitte Bardot (86) in „Shalako“ zu sehen. 1972 war sie zusammen mit Dean Martin (†78) in „El Capitano“ zu bewundern. Im selben Jahr ergatterte sie eine Rolle in „Columbo“, wo sie mit Richard Basehart (†70) ein mordendes Schauspieler-Ehepaar verkörperte.

Auch in Serien wie „Mord ist ihr Hobby“ oder „Doctor Who“ war das ehemalige „Bond“-Girl zu sehen. Doch neben ihrem Schauspieltalent konnte Honor Blackman auch als Sängerin überzeugen. 1964 landete sie einen Hit mit dem Song „Kinky Boots“. Nach der Rolle in „Goldfinger“ veröffentlichte sie sogar ein ganzes Album mit dem Titel „Everything I've Got“.

Auf der Theaterbühne war die Britin ebenfalls Zuhause und war dort ab den Neunzigern hauptsächlich zu sehen. Sie spielte unter anderem in Stücken wie „My Fair Lady“. Schließlich wurde es etwas ruhiger um die „Pussy Galore“-Darstellerin. 2001 sah man sie nochmals in „Bridget Jones's Diary“ auf der großen Kinoleinwand. Die nächsten Jahre folgten noch kleinere Rollen in Serien wie „By Any Means“ oder „Casualty“.

2009 veröffentlichte sie eine Single namens „The Star Who Fell from Grace“. Eigentlich sollte die Britin 2002 als Commander of the British Empire ausgezeichnet werden, sie lehnte allerdings ab. Die Schauspielerin war zweimal verheiratet und hat aus der Ehe mit Bill Sankey von 1963 bis 1975 zwei adoptierte Kinder. Am 5. April 2020 starb Honor Blackman mit 94 Jahren. Sie bleibt unvergessen!