• Home
  • TV & Film
  • War Wendler vs. Pocher Show schon vor Streit geplant? Das sagt der Schlagerstar

War Wendler vs. Pocher Show schon vor Streit geplant? Das sagt der Schlagerstar

Oliver Pocher sorgt mit seinen Michael-Wendler-Parodien für Lacher
24. Februar 2020 - 10:16 Uhr / Nadine Miller

Michael Wendler und Oliver Pocher treten bald gegeneinander im TV an. Zuvor fetzten sich die beiden über Wochen via Instagram. Da fragt man sich: War der Streit nur für die Show inszeniert?

Am 1. März treten Michael Wendler (47) und Oliver Pocher (42) um 20.15 Uhr bei RTL in der Sendung „Pocher vs. Wendler –Schluss mit lustig!“ gegeneinander an. Der seit Wochen andauernde Streit zwischen dem Sänger und dem Comedian spitzt sich also zu.

Der Kölner Sender scheint überraschend spontan auf den langen Zwist zu reagieren. Fans fragen sich daher, ob die Sticheleien und Parodien von Oliver Pocher aus Promo-Zwecken für die Sendung geplant waren.

War die Wendler vs. Pocher Show von Anfang an geplant? Das sagt der Schlagersänger

Gegenüber „Bild“ streitet der Schlagerstar diesen Vorwurf vehement ab: „Die Show war nicht geplant! Ich habe erst gestern davon erfahren. Ich bin nicht so showerfahren wie Herr Pocher, darum befürchte ich, zusätzlich das Ding auch noch zu verlieren.“ Doch der Mann an Laura Müllers (19) Seite gibt sich tapfer. Er möchte im Falle eines Sieges eine Entschuldigung von seinem Kontrahenten.

Michael Wendler und Laura Müller

Pocher soll sich sowohl bei ihm als auch Laura entschuldigen. „Am Anfang haben wir noch kräftig mitgelacht. Aber die einseitigen Tiefschläge wurden zunehmend provokanter. Das kann keine Vorbildfunktion haben.“

Gegner Oliver Pocher gibt sich ebenfalls hoch motiviert. Im Interview mit der Boulevardzeitung betont auch er, dass die Show erst aus dem Streit heraus entstanden sei. „Ich finde, dass RTL dieses Duell mit großer Spontaneität zustande gebracht hat. Es hat erst ab Freitag angefangen, richtig heiß zu werden.“