„Cora Franke“ und Co.

Von wegen Serientod: Diese „Sturm der Liebe“-Bösewichte könnten zurückkehren

Claudia Wenzel spielte „Cora“ bei „Sturm der Liebe“

Bei „Sturm der Liebe“ gab es schon etliche Bösewichte, die die Zuschauer auf Trab hielten. Doch nicht immer starben diese den Serientod, einige sind noch am Leben.

Die richtig schlimmen Figuren von „Sturm der Liebe“ sterben alle den Serientod? Von wegen! Einige der fiesesten Bösewichte sind in der Telenovela-Welt noch am Leben und könnten den Bewohnern des „Fürstenhofs“ in Zukunft noch das Leben schwer machen.

Diese „Sturm der Liebe“-Bösewichten leben noch

Erinnert ihr euch noch an „Cora Franke“ (Claudia Wenzel)? Sie war der allererste Bösewicht bei „Sturm der Liebe“. Auf ihr Konto gingen einige Morde und Mordversuche, weshalb sie schließlich verhaftet wurde. Ob sie noch immer im Gefängnis sitzt, ist allerdings nicht klar.

Auf „Cora“ folgte schon bald „Doris van Norden“ (Simone Ritscher). Sie ermordete gleich mehrere Figuren. Schließlich konnte sie allerdings dazu gebracht werden, ihre Taten zu gestehen und sich selbst der Polizei zu stellen. Daraufhin kam sie in die Psychiatrie. Dort sitzt auch der nächste Charakter noch.

Nach einem Mord und einer Geiselnahme war auch die Zeit von einem der größten „Sturm der Liebe“-Bösewichte „Susan Newcombe“ (Marion Mitterhammer) am „Fürstenhof“ vorbei.

Zuletzt bekamen die Psychiatrie-Insassen bei „Sturm der Liebe“ Zuwachs von „Annabelle“ (Jenny Löffler). Sie kam erst in die Psychiatrie und dann vor Gericht, nachdem herauskam, dass sie „Romy“ (Désirée von Delft) vergiftet hat. Inzwischen verbüßt sie eine lebenslange Haftstrafe.