• Home
  • TV & Film
  • Verletzung in TV-Show: Helena Fürst wirft Thorsten Legat Absicht vor

Verletzung in TV-Show: Helena Fürst wirft Thorsten Legat Absicht vor

Helena Fürst im Jahr 2017 in Dresden 
11. September 2020 - 10:57 Uhr / Tina Männling

Am Freitagabend wird die zweite Folge von „Die Festspiele der Reality Stars“ ausgestrahlt. Beim Dreh kam es allerdings zu einem Zwischenfall. Wie Helena Fürst berichtet, soll ihr Thorsten Legat in der Sendung eine Torte absichtlich so stark gegen das Gesicht geworfen haben, dass sie ernsthaft verletzt wurde. 

Helena Fürst (46) ist sauer. Das TV-Gesicht wollte bei „Die Festspiele der Reality Stars“ eigentlich nur einen lustigen Wettkampf mit anderen Promis bestreiten, doch für Helena endete der Abend mit Schmerzen.  

„Festspiele der Reality Stars“: Helena Fürst wurde von Thorsten Legat verletzt

In der Folge der TV-Show, die am 11. September in Sat.1 zu sehen ist, wurde Helena Fürst verletzt. Wie sie selbst auf Instagram schreibt, musste sie sich während der Show eine Torte ins Gesicht werfen lassen – und das ausgerechnet von Thorsten Legat (51). Mit ihm geriet Helena im Dschungelcamp 2016 heftig aneinander.  

Zwar hätten sie sich vorher noch ganz normal unterhalten, als dann die Torte geworfen werden sollte, kam es allerdings zur Verletzung. „In dem Moment traf mich ein Schlag im Gesicht und mein rechtes Ohr wie von einem Faustschlag. Ich schrie laut auf vor Schmerz, fragte ihn, ob er noch ganz normal sei oder sowas und brach in Tränen aus“, erklärt Helena auf Instagram und zeigt ihr geschwollenes Gesicht in einer Bilderstrecke.

Thorsten Legat hätte ihr die Torte mit voller Absicht ins Gesicht geworfen und dafür gäbe es Zeugen, so die „Anwältin der Armen“: „Mehrere Zeugen berichteten mir glaubwürdig, dass er die Tat kurz vor dem Wurf in einem O-Ton angekündigt hat. Dass er jetzt vorhat, mir die Torte mit voller Wucht ins Gesicht zu werfen.“ 

War Thorsten Legats Wurf Absicht?

Helena Fürst ist sauer. Sie musste sogar ihre Teilnahme beim „Promiboxen“ absagen, wie sie „Bild“ erklärte. Eigentlich hätte sie dort gegen Giulia Siegel antreten sollen. Wie die Zeitung schreibt, soll die Tortenszene im TV nicht gezeigt werden.  

Ex-Fußballprofi Thorsten Legat

Helena Fürst ist damit nicht einverstanden: „Sie sollen das ruhig zeigen. Jeder darf gerne sehen, was der Herr Legat da mit mir gemacht hat und was für eine Art von Mensch er ist.“  

Thorsten Legat äußerte sich auf Nachfrage der „Bild“ folgendermaßen: „Das war ein Spiel im Rahmen der Show – und ich habe mit einer Torte geworfen, nicht mit einem Amboss. Ich glaube, ich habe bei anderen Kandidaten auch noch härter geworfen als bei ihr. Dass wir uns nicht mögen, ist ja bekannt. Aber deshalb nutze ich sowas nicht aus. Er habe sie nicht mit Absicht verletzt, stellte er klar.