Urlaubssaison 2017: Reisen mit Starfaktor

Gisele Bündchen wunderschön im Bikini am Strand

Wer würde sich im Urlaub nicht gerne wie ein echter Star fühlen? Das perfekte VIP-Programm ist dabei gar nicht so schwer umzusetzen, wie viele denken. Schon kleine Tipps und Tricks können jedem zum perfekten Luxus-Urlaub verhelfen. Lassen wir uns doch einfach von den Stars inspirieren.

Reisen schenkt uns Abstand vom Alltag, lässt unsere Seele atmen und schafft Möglichkeiten, das Leben aus einer ganz neuen Perspektive zu betrachten. Auch die Promis, die sich schon im täglichen Leben nicht über einen Mangel an Luxus beklagen müssen, genießen daher regelmäßig Streifzüge durch die schönsten Regionen der Welt. Wer den diesjährigen Urlaub mit dem gewissen Etwas ausstatten und sich selbst ein wenig Jet-Set-Feeling gönnen möchte, beginnt damit am besten schon vor dem Abflug.

Die schönsten Ziele, inspiriert von den Vorlieben der Promis

Wo die Promis Urlaub machen, wissen Fans und Anhänger meist schon dann, wenn sich die Stars noch am Strand sonnen. Dass die gewöhnlichen Hotels dabei jedoch nicht immer in Frage kommen, zeigt die Bereitschaft vieler Prominenter, sich eine Immobilie an ihrem Lieblings-Reiseziel zu kaufen. So sonnt sich Gisele Bündchen (36) am Strand ihrer Privat-Villa auf Costa Rica. Hier, in Santa Teresa de Cobano, lässt das Topmodel gemeinsam mit ihrer Familie die Seele baumeln. Wer selbst nach Costa Rica reist, hat gute Chancen, Gisele Bündchen bei einem kleinen Supermarkt-Bummel zu sehen.

Ebenfalls im eigenen Haus verbringt Tina Turner (77) ihren Urlaub. Sie zieht es jedoch nicht nach Südamerika, sondern nach Europa. In Villefranche-sur-Mer, einem idyllischen Badeort an der südfranzösischen Küste, besitzt Turner die Villa „Anna Fleur“ und genießt die ruhigen Tage des Lebens.

Südfrankreich ist ohnehin einer der Hot-Spots, geht es um echten Promi-Urlaub. Kaum einen Star hat es noch nicht hierhin verschlagen. Als wohl wichtigste Stadt gilt St. Tropez. Urlauber haben hier Gelegenheit, im Luxusleben zu schwelgen und hin und wieder einen Blick auf Stars zu erhaschen. Nicht nur Verona Pooth (48), sondern auch Doutzen Kroes (32) und Alessandra Ambrosio (36) verbrachten laut travelbook erst im vergangenen Jahr ihren Urlaub in der südfranzösischen Luxus-Metropole.

Star-Feeling schon vor der Reise

Ganz egal ob Südfrankreich, Costa Rica oder andere spannende Urlaubsziele: Für die meisten Stars beginnt der Urlaub nicht erst mit dem ersten Fußabdruck im Strandsand. Inspiration für die diesjährige Reise findet sich daher vor allem im Alltag der Stars. Natürlich müssen Urlauber nicht erst eine CD produzieren oder einen Film drehen. Ein wenig Alltags-Luxus darf es in den Tagen vor der Abreise aber auf jeden Fall sein.

So lohnt es sich, vor dem Urlaub in einem Spray-Tan Studio vorbeizuschauen. Stars wie Jennifer Lopez (47) und Katy Perry (32) sorgen schon frühzeitig für eine sonnenverwöhnte Optik und lassen sich besonders gerne von Jimmy Coco bräunen. Der Vorteil von Spray-Tan: Schädliche UV-Strahlung gibt es hier nicht, die Haut bleibt länger jung und das Hautkrebsrisiko steigt nicht.

Mit einem guten Gefühl in den Urlaub zu starten, ist auch mit einem ausgiebigen Wellnesstag möglich. Schon Tage vor der Abreise in der Therme zu entspannen, dem Lieblingsfriseur einen Besuch abzustatten und bei der Kosmetikerin das Rund-um-Paket zu buchen, schenken ein attraktives Körpergefühl. Selbstbewusstes Auftreten, ganz in Promi-Manier, liefert dieses Verwöhnprogramm gleich mit.

Trotz allen Luxus nicht in Vergessenheit geraten sollte auch das Packen der Koffer. Auch eine Shoppingtour ist eine gute Idee, denn mit einem neuen Pareo und einem Trend-Bikini steigt die Lust auf Urlaub. Wer mag, kann auf diesem Wege gleich auch einen neuen Koffer kaufen, denn mit dem alten und verbeulten Modell kommt nur selten Glamour-Feeling auf. Was in den Koffer gehört und welche Dinge vor der Reise wichtig sind, hat DER.COM in Checklisten zusammengefasst.

Urlaubsplanung: Highlights mit Luxusfaktor

Was die Stars genau im Urlaub treiben, ist nicht immer klar. Fotos in Hochglanzmagazinen und auf Twitter oder Instagram eignen sich jedoch gut, um ein wenig Inspiration zu sammeln. Was in den meisten Promi-Urlauben nicht fehlen darf, sind Tage am Strand und ein Ausflug mit der Yacht.

Wer keine eigene Yacht hat – und das dürfte wohl auf die meisten Urlauber zutreffen – findet in vielen Urlaubsorten die Möglichkeit, Boote zu chartern. Voraussetzung ist hier jedoch in aller Regel ein entsprechender Führerschein. Fehlt auch dieser im Reisegepäck, ist ein organisierter Yachtausflug mit eigenem Skipper eine gute Alternative. Dann bleibt auch genügend Zeit für das Sonnenbad auf Deck und den ein oder anderen Sprung ins Wasser.

Luxus auf Reisen versprechen auch die Wellness-Angebote vieler Hotels. Schon früh nach dem Aufstehen einen Yoga-Kurs am Strand zu absolvieren und später bei einer gründlichen Massage zu entspannen, verleiht dem Urlaubstag genau das Flair, welches es für einen Promi-Urlaub braucht. Gleiches gilt auch für das abendliche Dinner. Es lohnt sich, schon vor der Reise nach besonders schönen Restaurants in der Umgebung zu suchen und ein Candlelight Dinner zu buchen. In Tourismus-Gebieten sind Hoteliers und Gastronomen meist sehr bemüht, ihren Gästen ein traumhaftes Ambiente zu bieten.

Für Promi-Feeling genügt es oft auch schon, statt des Handtuchs am Strand auf gemütliche Liegen umzusteigen. Auch wenn viele Hotels über eigene Liegen verfügen, können sich Reisende an manchen Orten schon vor der Ankunft ihren festen Platz am Strand sichern. Und wartet dann der reservierte Ruhebereich, ist das VIP-Gefühl perfekt.