• Um „Unsere kleine Farm“ gibt es einige Geheimnisse
  • Eines davon hat mit fehlender Unterwäsche zu tun
  • Zwei Stars trugen beim Dreh nichts drunter - aus diesen Gründen

In den 1970er und 1980er Jahren gehörte „Unsere kleine Farm“ zu den beliebtesten Serien. Heute erinnern sich immer noch viele gerne an die US-amerikanische Produktion. Die meisten werden aber wahrscheinlich noch nie etwas vom Unterwäsche-Gate gehört haben – nur eines von vielen unglaublichen Geheimnissen rund um „Unsere kleine Farm“. Wir verraten, was es damit auf sich hat…

„Unsere kleine Farm“: Darum trug Michael Landon keine Unterwäsche

Alle Fans von Michael Landon (†54), der „Charles Ingalls“  bei „Unsere kleine Farm“ spielte, sollten sich nun festhalten, denn der Schauspieler soll während der Dreharbeiten auf seine Unterwäsche verzichtet haben. Die „Nellie Oleson“-Darstellerin Alison Arngrim (60) versucht in ihrer Biografie eine Erklärung zu finden, warum der Hauptdarsteller untenrum nichts trug. Im Buch schreibt Arngrim: „Es waren die 1970er, also waren enge Jeans und keine Unterwäsche ein beliebtes Fashion-Statement in Hollywood“.

Doch das soll nicht der einzige Grund für Michael Landon gewesen sein. Sie vermutet, dass er seine Entscheidung gezielt getroffen habe. Der „Unsere kleine Farm“-Star deutet die Beliebtheit der Serie bei Frauen an und schreibt: „Michael wusste genau, was sie mochten“. Beim Anblick von „Charles“ mit der engen Hose ohne Unterwäsche, dem aufgeknöpften oder ganz weggelassenen Hemd und den Hosenträgern wird es wohl der ein oder anderen Zuschauerin den Atem verschlagen haben.

Auch interessant:

Das Unterwäsche-Gate geht aber noch weiter, denn Landon war nicht der einzige ohne Unterhose am Set der Kultserie. Charlotte Stewart (81) enthüllt in ihrer Biografie, dass sie das Gleiche getan hat. Die Schauspielerin war in der Rolle der Lehrerin „Miss Beadle“ zu sehen. Sie hatte aber einen ganz anderen Grund, denn sie berichtet, dass die Temperaturen am Set im kalifornischen Simi Valley „regelmäßig außer Kontrolle gerieten“. Die Hitze veranlasste Stewart dazu, auf Unterwäsche zu verzichten.

An die große Glocke wollte sie das damals aber nicht hängen. Sie ging so diskret wie möglich damit um, wie sie im Buch erklärt. Denn als „Miss Beadle“ trug sie nur Kleider, so musste sie sehr aufpassen, dass ihr niemand unter den Rock sieht. Einmal wäre ihr kleines Geheimnis fast aufgeflogen, als sich eine Wespe unter ihr Kleid verirrt hatte. Ein Mitglied der Crew ging mit Stewart vom Set und half ihr, das Insekt loszuwerden.

Beide „Unsere kleine Farm“-Stars scheinen sich ohne Unterhose wohler gefühlt zu haben, doch ihre Gründe könnten nicht unterschiedlicher sein.

Während Michael Landon wohl vor allem versuchte, den weiblichen Fans zu gefallen, scheint Charlotte Stewart nur die Absicht gehabt zu haben, den hitzigen Temperaturen entgegenzuwirken. Wie auch immer es gewesen sein mag: Über das Unterwäsche-Gate bei den Dreharbeiten von „Unsere kleine Farm“ wissen wohl nur die größten Fans der Serie Bescheid.