• Home
  • TV & Film
  • „Unsere kleine Farm“-Melissa Sue Anderson: Michael Landon war „wie ein großer Bruder“

„Unsere kleine Farm“-Melissa Sue Anderson: Michael Landon war „wie ein großer Bruder“

„Unsere kleine Farm“: Michael Landon und Melissa Sue Anderson
18. Januar 2021 - 16:14 Uhr / Lisa Jakobs

Bei „Unsere kleine Farm“ spielten Melissa Sue Anderson und Michael Landon Tochter und Vater, doch abseits der Kameras waren die Kollegen mehr wie Geschwister, wie Anderson verrät. Die „Mary Ingalls“-Darstellerin sprach in einem Interview offen über das Verhältnis der beiden.

Neun Staffeln lang flimmerte „Unsere kleine Farm“ über die Bildschirme in unzähligen Wohnzimmern und noch immer werden Wiederholungen der Serie gerne geschaut. Ganz besonders im Fokus stand da Michael Landon (†54) als Oberhaupt der Familie „Ingalls“. Seine Serientochter Melissa Sue Anderson (58), die ­„Mary“ spielte, sprach über das Verhältnis der beiden.

„Unsere kleine Farm“: Melissa Sue Anderson über Michael Landon

In einem Interview mit „People“ aus dem Jahr 1981 plauderte der „Unsere kleine Farm“-Star Melissa Sue Anderson über die enge Beziehung zu ihrem Kollegen Michael Landon: „Mike war nicht so sehr eine Vaterfigur als ein großer Bruder.“ Landon habe sie als Schauspielerin herausgefordert und die beiden seien immer mehr zusammengewachsen.

In ihrer Biografie „The Way I See It: A Look Back At My Life On Little House“, beschreibt Melissa Sue Anderson auch, wie Michael Landon am Set Streiche gespielt hat. Das sei wohl auch Grund für ihre eher geschwisterliche Beziehung gewesen.

„Unsere kleine Fam“

Michael Landon, der auch hinter der Kamera an der Serie mitwirkte, half die Rolle der „Mary“ größer zu machen. In Staffel vier von „Unsere kleine Farm“ erblindete die „Ingalls“-Tochter. Ihr schauspielerisches Können verhalf Melissa Sue Anderson damals sogar zu einer Emmy-Nominierung. Trotzdem suchte sie nach anderen Herausforderungen. Auch das gute Verhältnis zu Landon bekam zu der Zeit einen Knacks.

Nach der Affäre von Michael Landon und Cindy Clerico (63), die später seine Frau wurde, sank der Schauspieler im Ansehen seiner Co-Stars. Melissa Sue Anderson hatte damals eine enge Beziehung zu Landons Ehefrau Lynn Noe (87). In ihrer Biografie schrieb sie:

Für uns Kinder war [die Affäre] ein echter Schlag. Obwohl wir wussten, dass er manchmal schwierig sein konnte und seine Schwächen hatte, hätten wir uns nie träumen lassen, dass er in der Lage war, seiner echten Familie so viel Schmerz zuzufügen. Für mich persönlich hatte ich einen höheren moralischen Standard an ihn angelegt. Er hatte mich wirklich enttäuscht.“

Seither war die ehemalige Freundschaft der beiden Kollegen nicht mehr dieselbe. Im „People“-Interview von 1981 sagte Melissa Sue Anderson über Michael Landon: „Ich sehe ihn nicht mehr so oft. Ich denke, ich bin erwachsen geworden, und Michaels ganzes Leben verändert sich - er trifft einige persönliche und auch berufliche Entscheidungen.

Das waren nicht die einzigen Reibereien, die es am „Unsere kleine Farm“-Set gab. Um die Serie gibt es einige unglaubliche Geheimnisse, die nach und nach ans Licht kamen. Aber genau die machen die Show vielleicht auch so sagenhaft.