• In „Unsere kleine Farm“ spielte James Karen den Bösen
  • Die Zuschauer projizierten die Rolle auf den Schauspieler
  • Sie wollten seine Kündigung

Warum der „Unsere kleine Farm“ -Schauspieler James Karen (†94) damals durch die Rolle des „Nathan Lassiter“ fast seinen Job verloren hat, verraten wir euch.

James Karen war auch Werbesprecher einer Supermarktkette 

James Karen war nicht nur der Bösewicht in „Unsere kleine Farm“, sondern ab Anfang der 70er-Jahre auch der Werbesprecher der Supermarktkette „Pathmark“.

Jedes Jahr nahm er hunderte Werbespots auf, die tagtäglich über die Fernsehbildschirme flimmerten. Er wurde dadurch als „Mr. Pathmark“ bekannt. Diese feste Anstellung sah James Karen laut „CBR.com“ in Gefahr, nachdem er den Bösewicht „Nathan Lassiter“ in der Serie gespielt hatte.

Über die letzte Folge von „Unsere kleine Farm“ wird bis heute gesprochen, denn „Walnut Grove“, der Ort, an dem die Show spielte, wurde in die Luft gejagt. Schuld daran war „Nathan Lassiter“, der das ganze Land aufkaufte. Weil die Bewohner ihm dieses nicht einfach so überlassen wollten, setzten sie  „Walnut Grove“ in Brand.

Auch interessant:

Der Schauspieler hat damals den Bösewicht so gut gespielt, dass einige Zuschauer ihn persönlich für das dramatische Ende verantwortlich gemacht haben. Die enttäuschten Zuschauer schickten Briefe an die Supermarktkette und forderten die Kündigung von James Karen.

James Karen antwortete auf alle Briefe

Dazu kam es glücklicherweise nicht, denn James Karen antwortete auf alle Briefe und manche Kunden rief er sogar an. Zu „Hollywood Reporter“ sagte er damals: „Alle Kunden waren zufrieden, als ich sie anrief und ich denke, ich konnte sie davon überzeugen, dass Mr. Pathmark ein netter Typ ist. Ich hoffe es auf jeden Fall.

Es hat wohl funktioniert, denn James Karen war für die Supermarktkette noch bis Anfang der 90er-Jahre als Werbesprecher tätig – somit ist nochmal alles gut gegangen.

Er ist nicht der einzige „Unsere kleine Farm“ -Schauspieler, der unter seiner Rolle gelitten hat. Auch „Nellie Oleson“-Darstellerin Alison Arngrim (60) spielte so gut, dass die Zuschauer sogar mit Limonade nach ihr warfen.