• Elliot Page spielt in „The Umbrella Academy“
  • Nach seiner Transition wurde auch die Geschichte seiner Figur angepasst
  • SO kommt sie bei den Fans an

Nach der Transition des Schauspielers Elliot Page (35) hat auch seine Rolle in der beliebten Serie „Umbrella Academy“ sein Coming-out als Transgender.

Achtung, hier folgen Spoiler für die dritte Staffel von „Umbrella Academy“, die Ende Juni auf Netflix veröffentlicht wurde!

In der Serie wird dem Charakter „Viktor“ seine Transition einfach gemacht. Seine Familie nimmt ihn liebevoll so an, wie er ist. Es wird klar gezeigt, dass Transsexualität kein großes Familiendrama mit sich ziehen muss.

Die Veränderung seiner Rolle scheint auch dem Schauspieler gutzutun. Doch was sagen eigentlich die Fans zu der Storyline?

„Umbrella Academy“-„Viktor“: Die Reaktionen fallen überwiegend positiv aus

Die Rückmeldungen auf Twitter sind überwiegend positiv. Viele Zuschauer freuen sich für den Schauspieler, die Serie und die Repräsentation. „Awww... wie Viktor angenommen wird... sooo toll... das haben die Produzenten von 'Umbrella Academy' wirklich gut umgesetzt... wenn es nur bei allen trans Menschen so wäre...“, schreibt ein User.

Auch interessant:

Ein anderer Fan schwärmt von Elliot Pages „Umbrella Academy“-Rolle: „Ich liebe es, dass 'Diego', 'Klaus' und 'Nummer Fünf' zu 'Victors' Coming-out nur gemeint haben: 'Wir freuen und, dass du glücklich bist, Victor und wir lieben dich so sehr, aber dass du die Sparrows alleine getroffen hast, war echt dumm, mach das nie wieder'.“

Allerdings gibt es auch andere Stimmen, die meinen, dass „Victors“ Transition zu schnell über die Bühne ging: „Der Sprung zu 'Viktor' kam ja so dermaßen mit der Keule. Ich meine, ja, da musste vermutlich ganz schnell was gemacht werden, aber wirkte leider ziemlich platt und holprig.“