• Home
  • TV & Film
  • Todesfall bei „Köln 50667“: Wer ist der Mörder?
14. Dezember 2017 - 13:29 Uhr / Selina Jüngling
War es Mord?

Todesfall bei „Köln 50667“: Wer ist der Mörder?

„Marc“ und „Jule“ finden „Sophia“ neben dem leblosen Körper von „Felix“ knien. Während die beiden sich um „Felix“ kümmern, verlässt „Sophia“ fluchtartig die Wohnung. Hat sie etwas mit dem Tod von „Felix“ zu tun? 

Dieser Todesfall schockiert „Köln 50667“-Fans: „Felix“ (Dominik Hortig) wird von „Marc“ (Daniel Peukmann) und „Jule“ (Carolina Noeding) blutverschmiert im Wohnzimmer aufgefunden. Neben ihm kniet „Sophia“ (Maria Lo Porto), die die Wohnung verlässt, als „Marc“ und „Jule“ auftauchen. Für „Felix“ kommt jedoch jede Hilfe zu spät, er ist tot

Während Freunde und Familie um ihn trauern, nimmt die Polizei die Ermittlungen auf. „Felix“ könnte durch Fremdeinwirkung gestorben sein, doch wer würde so etwas tun? 

„Köln 50667“: Das sind die Verdächtigen 

Hauptverdächtige ist „Felix'“ Freundin „Sophia“. Sie wurde bei der Leiche gefunden und hätte ein Motiv, da sie „Felix“ und „Elli“ (Amira Wirth) kurz zuvor im Bett erwischt hat. Dasselbe Motiv hätte aber auch „Ellis“ Freund „Ben“ (Mike Luxen). Der war zum Tatzeitpunkt jedoch bei seinem Freund „Chico“ (Alexander Molz). 

Ebenfalls verdächtigt wird „Felix'“ Ex-Freundin „Lea“ (Luise-Isabella Matejczyk), die immer noch verletzt ist. Als „Felix“ ermordet wurde, war sie alleine zuhause, behauptet sie. Ein besseres Alibi haben da „Flo“ (Paul Griffig) und „Alex“ (Ingo Kantorek), die sich zum Tatzeitpunkt bei der Arbeit im „Cage“ befanden. Trotzdem werden sie verdächtigt, da „Flo“ Anteile seines Kiosks, den er mit „Felix“ zusammen hat, verkaufen will und „Alex“ sauer auf „Felix“ war, da er im Gericht für „Lea“ ausgesagt hat. 

Wurde „Felix“ wirklich ermordet? Wenn ja, von wem? Das erfahrt ihr um 18:00 Uhr bei „Köln 50667“ auf RTL II