• Home
  • TV & Film
  • TLCs „Alle meine Frauen“: Er lebt mit 4 Frauen in einer Beziehung

TLCs „Alle meine Frauen“: Er lebt mit 4 Frauen in einer Beziehung

16. Dezember 2019 - 16:01 Uhr / Tina Männling

Bei „Alle meine Frauen“ auf TLC wird mit Beziehungs-Stereotypen gebrochen. Kody Brown lebt in einer Beziehung mit vier Frauen und hat mit ihnen insgesamt 18 Kinder. Die Serie zeigt den turbulenten Alltag der Großfamilie.  

Die bekannteste Großfamilie hierzulande sind wohl die Wollnys, in den USA übernimmt diese Rolle Familie Brown. Stolze 18 Kinder hat Vater Kody mit vier verschiedenen Frauen. Mit Meri, Janelle, Christine und Robyn lebt der Familienvater in einer polygamen Beziehung. „Alle meine Frauen“ bei TLC zeigt das Leben der Großfamilie. 

Bei „Alle meine Frauen“ zieht die Familie um

Bei so vielen Menschen wird die Familien-Logistik zu einer echten Herausforderung. Bei „Alle meine Frauen“ hat jede der Frauen ein eigenes Haus, Kody Brown zieht immer abwechselnd bei seinen Partnerinnen ein. Nun möchte Kody dem Wohnort Las Vegas den Rücken zukehren.  

Die Familie hat beschlossen, nach Arizona umzuziehen. Zwar sind Meri, Janelle, Christine und Robin wenig von den Plänen begeistert, doch Familienvater Kody möchte unbedingt aus Nevada wegziehen. Der Umzug der Großfamilie gestaltet sich als schwierig und auch die Wohnsituationen im neuen Zuhause sind noch längst nicht geklärt.  

Während der Umzugsstress allmählich Überhand nimmt, muss noch immer eine Wohnung für Christine gefunden werden. Die Nerven der Kinder liegen ebenfalls blank, da sie ihr Zuhause verlassen müssen. Sohn Gabe verschwindet sogar einfach mit einem Freund.  

Wie es bei „Alle meine Frauen“ auf TLC weitergeht, erfahrt ihr immer montags ab 21.15 Uhr in der achten Staffel der Serie.