„The Voice Senior“ wird zum Quoten-Flop

Neue Show, alte Jurymitglieder: The BossHoss bei „The Voice Senior“

4. Januar 2019 - 16:01 Uhr / Sophia Beiter

Derzeit suchen Yvonne Catterfeld, Mark Forster und Co. in „The Voice Senior“ nach einem Gesangstalent über 60. Doch die Quoten ließen im Halbfinale sehr zu Wünschen übrig. Wie es wohl im Finale aussehen wird? 

Die Show „The Voice Senior“ versprach ein voller Erfolg zu werden. Mit The BossHoss, Mark Forster (34), Yvonne Catterfeld (39) und Sasha (46) in der Jury und Linkin Park als Unterstützung für eine Kandidatin sind sogar jede Menge Stars vertreten. Doch nach einem guten Start der Show musste „The Voice Senior“ im Halbfinale ein absolutes Quotentief erleben. 

Während „The Voice Senior“ schon am 28. Dezember seine Probleme mit den Quoten hatte und nur knapp einen zweistelligen Wert erzielen konnte, fielen am 30. Dezember die Quoten ins Bodenlose. Laut „DWDL“ zog es insgesamt nur 2,3 Millionen Menschen vor die Fernseher, was gerade mal 9,2 Prozent des Marktanteils entspricht. 

Sat.1 hofft auf besser Quoten

Mit diesem geringen Wert stand die Show im Halbfinale nur auf Platz fünf des Primetime-Rankings und machte dem Sender Sat.1 damit keine Freude. Am 4. Januar läuft im TV das Finale von „The Voice Senior“. Dabei wird entschieden, welches Team den Sieg erringen wird. Bleibt abzuwarten, ob man sich wenigstens im Finale über ein Quotenhoch freuen darf.