„MC Alvi! Was geht ab?!“

„The Voice Kids“: Im Kampf um Talent gibt sich Alvaro Soler Rap-Battle

Smudo, Álvaro Soler und Michi Beck geben bei „The Voice Kids“ alles

Kandidat Lenny begeisterte am Samstagabend mit seiner Rap-Performance die „The Voice Kids“-Coaches und erhielt einen Vierer-Buzzer. Im Kampf um den Nachwuchs-Sänger gaben sich Alvaro Soler sowie Smudo und Michi von Die Fantastischen Vier ein Rap-Battle.

Alvaro Soler (30) ist erfolgreicher spanisch-deutscher Popsänger und 2021 erstmals Jurymitglied bei „The Voice Kids“. Für den Kandidaten Lenny (11) aus Lahr wechselte er sogar sein Genre und gab auf der Bühne seine Rap-Künste zum Besten.

„The Voice Kids“: Lenny lockt den Rapper aus Alvaro Soler

Der elfjährige Lenny begeisterte die Coaches am Samstagabend mit seiner Darbietung des Liedes „Oh Junge“ von Kitschkrieg feat. Rin & Kool Savas. Alle vier Jury-Mitglieder drehten sich um und wollten das Talent aus Lahr für ihr Team gewinnen.

Pinterest

Als Lenny zusätzlich unter Beweis stellte, dass er neben seinen Rap-Künsten auch noch Klavierspielen kann, wollte Alvaro Soler den Jungen mit einer Ballade in sein Team locken.

Prompt standen Michi (53) und Smudo (53), die Rapper der Gruppe Die Fantastischen Vier, auf der Matte und bewiesen ihr Rhythmus-Gefühl. Also wechselte Alvaro, der 2019 schon bei „Sing meinen Song“ dabei war, kurzerhand sein Genre. Und siehe da: Der Sänger kann richtig gut rappen.

Das wunderte auch die „The Voice Kids“-Jury-Kollegin Stefanie Kloß (36). „Du kannst rappen?! Alvaro kann rappen?!“, kommentierte diese ungläubig. Wincent Weiss (28) war gleichermaßen baff: „MC Alvi! Was geht ab?!

„The Voice Kids“: Alvaro Soler begeistert, aber überzeugt nicht

Auch wenn selbst Michi und Smudo langsam zittrige Knie bekamen, war die Sorge der beiden unbegründet. Kandidat Lenny entschied sich für seine anfänglichen Favoriten und wurde Teil von Team Fanta. Von dem Rap-Battle zwischen seinen Coaches und Konkurrent Alvaro war aber auch er sichtlich begeistert.