• Home
  • TV & Film
  • „The Green Mile"-Star Michael Clarke Duncan: Das war die Todesursache
30. September 2016 - 19:52 Uhr / Julia Bluhm
„John Coffey"-Darsteller

„The Green Mile"-Star Michael Clarke Duncan: Das war die Todesursache

Michael Clarke Duncan in seiner bekanntesten Rolle als „John Coffey"

Michael Clarke Duncan in seiner bekanntesten Rolle als „John Coffey"

Michael Clarke Duncans Tod war für alle ein Schock. Der friedliche Rise verstarb am am 3. September 2012. Zwei Monate lang lag der Schauspieler nach einem Herzinfarkt im Krankenhaus, konnte sich davon aber leider nicht mehr erholen.

Michael Clarke Duncan (†54) wurde durch seine Rolle als „John Coffey" in „The Green Mile" weltberühmt. Am 3. September 2012 erlag der Schauspieler in Los Angeles den Folgen eines Herzinfarktes, den er bereits im Juli 2012 erlitten hatte.

Der 1,96 Meter große Schauspieler konnte sich von dieser Herzattacke niemals richtig erholen. Viele Hollywood-Größen betrauerten den Verlust des charmanten und stets gut gelaunten Michael. Mit seiner positiven und sympathischen Art und Weise war er in Hollywood bei Kollegen und Filmbossen mehr als beliebt.

„Green Mile"-Schauspieler Tom Hanks und Michael Clarke Duncan

Tom Hanks und Michael Clarke Duncan im Film „Green Mile"

Michael Clarke Duncans Karriere

Bevor Michael Clarke Duncan seine Karriere als Schauspieler startete, war der stattliche Muskelprotz als Türsteher und Bodyguard tätig. In Los Angeles war Michael unter anderem Leibwächter von Stars wie Will Smith und Jamie Foxx.

Seinen großen Erfolg hat er unter anderem dem Hollywood-Star Bruce Willis zu verdanken. Bruce schlug den Schauspieler für die Rolle in „The Green Mile" vor, nachdem die beiden gemeinsam für den Katastrophenfilm „Armageddon - Das jüngste Gericht" vor der Kamera standen.

Michael Clarke Duncan

Michael Clarke Duncan in seiner Rolle als "John Coffey"

Michael Clarke Duncan: Er spielte auch in „Sin City“

Für seine Rolle des „John Coffey" wurde Michael Clarke Duncan für den Oscar und den Golden Globe nominiert. Seine imposante Erscheinung und die beeindruckende tiefe Stimme brachten ihm weitere Rollen in Filmen wie „Keine halben Sachen", „Daredevil" und „Sin City" ein.

Auch privat hätte es für den Schauspieler nicht besser laufen können, 2010 verliebte er sich in den Reality-Star Omarosa Manigault-Stallworth (42). Die beiden wollten 2012 heiraten. Omarosa hatte die letzten zwei Monate bei ihrem Verlobten im Krankenhaus verbracht.

Michael Clarke Duncan und Omarosa Manigault-Stallworth

Michael Clarke Duncan und Omarosa Manigault-Stallworth