• Home
  • TV & Film
  • „The End of the F***ing World“: Das müsst ihr über die Stars wissen

„The End of the F***ing World“: Das müsst ihr über die Stars wissen

Jessica Barden spielt „Alyssa“ in der Serie „The End of the F***ing World“ 
5. November 2019 - 19:01 Uhr / Antonia Erdtmann

Wir stellen euch im Video die Hauptdarsteller der Serie „The End of the F***ing World“ vor. „James“ wird gespielt von Alex Lawther und „Alyssa“ von Jessica Barden - beide waren schon zuvor erfolgreich im Show-Business.

Der selbsternannte Psychopath „James“ und die 17-jährige Schülerin „Alyssa“ sind die Hauptcharaktere der Serie „The End of the F***ing World“. Dargestellt werden die zwei von den jungen Schauspielern Alex Lawther (24) und Jessica Barden (27). Wir stellen euch die beiden Briten vor.

Obwohl Jessica Barden in der Serie eine rebellische Teenagerin spielt, ist sie im echten Leben schon ein alter Hase im Showgeschäft. Jessica ist schon seit mehr als 20 Jahren im Schauspielgeschäft tätig. Sie wurde 1992 in England geboren und war nur sieben Jahre später bereits zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen.

 „The End of the F***ing World“: Das sind „James“ und „Alyssa“

„Meine Eltern, die Aliens“ hieß die erste Serie, in der sie in einer Nebenrolle zu sehen war. Es folgten weitere Auftritte in verschiedenen Serien, bis sie 2007 ihre erste feste Rolle in der britischen Seifenoper „Coronation Street“ hatte.

In den nächsten zehn Jahren spielte Jessica Barden in zahlreichen Filmen mit. Dazu zählt auch ihre Darstellung der „Sophie“ in „Wer ist Hanna?“, wodurch sie erstmals einem internationalen Publikum bekannt wurde. Weitere Serien, in denen Jessica zu sehen war, sind „The Outcast“ oder „Penny Dreadful“.

Jessica Barden spielt „Alyssa“ in der Serie „The End of the F***ing World“ 

Seit 2017 darf sie sich in „The End of the F***ing World“ in ihrer ersten großen Hauptrolle beweisen. Mit über einer Million Instagram-Followern ist die Britin in der Schauspielbranche wohl kein Geheimtipp mehr.

Das ist Alex Lawther aus „The End of the F***ing World“

An Jessicas Seite wurde in der ersten Staffel Alex Lawther als „James“ vorgestellt. Der 1995 geborene Schauspieler machte erstmals 2014 auf sich aufmerksam, als er den jungen „Alan Turing“ in der Filmbiografie „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ verkörperte.

Der Streifen wurde in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch mit einem Oscar ausgezeichnet und erhielt zahlreiche weitere Nominierungen.

Alex Lawther spielt „James“ in der Serie „The End of the F***ing World“

Es folgten weitere kleine Rollen für den jungen Briten, unter anderem ein Auftritt in der „Black Mirror“-Folge „Shut Up And Dance“. Alex’ hervorragende Darstellung des störrischen „James“ hat sicherlich zum großen Erfolg von „The End of the F***ing World“ beigetragen.