„The Big Bang Theory“ bricht TV-Rekord

„The Big Bang Theory“ hat einen Rekord gebrochen
29. März 2019 - 18:01 Uhr / Fiona Habersack

„The Big Bang Theory“ gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Serien auf der ganzen Welt. Doch die Sendung kann sich nicht nur über tolle Einschaltquoten und eine riesige Fan-Gemeinde freuen, sie hat jetzt einen weiteren Grund zum Feiern: „The Big Bang Theory“ hat einen Rekord gebrochen.

„The Big Bang Theory“ ist unglaublich erfolgreich. Seit dem Start der Serie im Jahr 2007 gibt es mittlerweile über 270 Folgen in insgesamt zwölf Staffeln. Doch schon bald wird das „The Big Bang Theory“-Finale im TV zu sehen sein, denn die beliebte Serie endet 2019

„The Big Bang Theory“: So erfolgreich ist die Serie 

Doch bevor die „Big Bang Theory“-Stars sich endgültig von ihren Figuren „Sheldon“, „Leonard“ und Co. verabschieden, hatten sie noch einmal einen echten Grund zum Feiern. Die Serie hat einen Rekord gebrochen und erreichte damit etwas, was bisher keine andere Serie jemals geschafft hatte. 

Diese freudige Nachricht verkündete „Amy“-Darstellerin Mayim Bialik (43) auf ihrem Instagram-Account. Sie postete ein Selfie von sich und ihrem Serienkollegen Kunal Nayyar (37), der bei „The Big Bang Theory“ „Raj“ verkörpert. 

Im Hintergrund des Bildes zu sehen sind Cupcakes, die die Zahl 276 bilden, sowie der Schriftzug „Congratulations“, zu Deutsch: „Glückwunsch“. Was genau es mit der Zahl und dem „The Big Bang Theory“-Rekord auf sich hat, verraten wir euch im Video.