• Home
  • TV & Film
  • „Terminator“: Das machen die Darsteller heute – Teil 2

„Terminator“: Das machen die Darsteller heute – Teil 2

Michael Biehn und Linda Hamilton in „Terminator“
20. Juni 2020 - 20:30 Uhr / Joya Kamps

Mit dem legendären Action-Streifen „Terminator“ etablierte sich Arnold Schwarzenegger Mitte der achtziger Jahre als ernstzunehmender Schauspieler in Hollywood. Der Grundstein für eine Weltkarriere war gelegt. Doch was wurde aus den anderen Darstellern des Kultfilms?

In den ersten beiden Teilen des Franchise war Linda Hamilton in der Rolle der „Sarah Connor“ zu sehen. In den Achtzigern verkörperte die US-Amerikanerin zudem Hauptfiguren in der Stephen-King-Verfilmung „Kinder des Zorns“ und in „Black Moon“ an der Seite von Tommy Lee Jones.

„Terminator“: Das wurde aus Linda Hamilton

In der Serie „Die Schöne und das Biest“ spielte Linda Hamilton zwei Jahre lang „Catherine Chandler“. In den Neunzigern ergatterte sie die weiblichen Hauptrollen in der Komödie „Mr. Destiny“, im Actionthriller „Die Verschwörung im Schatten“ sowie dem Katastrophenfilm „Dante’s Peak“. Anschließend spielte Hamilton viele kleine Rollen in den unterschiedlichsten Filmen und Serien.

Linda Hamilton trat in den 2010er Jahren in zwölf Folgen von „Chuck“ als „Mary Elizabeth Bartowski“ auf. 2009 schlüpfte die Zweifach-Mutter im vierten Teil von „Terminator“ erneut in die Rolle der „Sarah Connor“. Auch im sechsten Teil, zehn Jahre später, wirkte sie mit. In welchem Projekt Linda Hamilton aktuell zu sehen ist und was aus Michael Biehn alias „Kyle Reese“ wurde, erfahrt ihr im Video.