• „Michaels“ bangt bei „Sturm der Liebe“ weiter um seinen Job
  • Dann unterläuft „André“ auch noch ein böser Fehler
  • „Cornelia“ will „Ariane“ eine Falle stellen

Bei „Sturm der Liebe“ ist „Michaels“ (Erich Altenkopf) Job weiter in Gefahr. Jetzt hat er eine Anhörung vor sich, bei der entschieden wird, ob er seine Approbation behalten darf. Der Arzt macht sich große Sorgen, aber sein Freund „André“ (Joachim Lätsch) möchte ihn aufheitern.

„Sturm der Liebe“: „André“ unterläuft böser Fehler

„André“ empfiehlt bei „Sturm der Liebe“ einem Mitglied des Küchenteams mit Knieschmerzen eine Behandlung bei „Michael“ und lobt den Arzt ausgiebig. Dabei kommt auch eine Behandlung zur Sprache, die „Michael“ erst kürzlich durchgeführt hat.

Auch interessant:

Doch „André“ vergisst dabei, dass „Michael“ zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht hätte praktizieren dürfen. Das kommt auch der Klinikleitung zu Ohren – hat „André“ damit „Michaels“ Karriere ruiniert?

Gleichzeitig möchte „Cornelia“ (Deborah Müller) „Ariane“ (Viola Wedekind) das Handwerk legen. Dafür plant sie eine Falle. Gemeinsam mit „Erik“ (Sven Waasner) und „Werner“ (Dirk Galuba) setzt sie den Plan um.

Ob „Ariane“ tatsächlich in die Falle tappt und was das für Auswirkungen hat, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Mittwoch um 15.10 Uhr in der ARD.