• „Sturm der Liebe“ läuft seit 2005 im TV
  • Schon einige Male mussten Rollen umbesetzt werden
  • Ist es euch aufgefallen?

Die Fans von „Sturm der Liebe“ mussten sich kürzlich an ein neues Gesicht gewöhnen. Nachdem Paulina Hobratschk jahrelang „Valentina“ spielte, wurde die Rolle Ende 2022 von Aylin Ravanyar übernommen.

„Sturm der Liebe“: Diese Umbesetzungen gab es schon

Es ist jedoch nicht die einzige Umbesetzung, die die Telenovela vorgenommen hat: Einer der auffälligsten Tauschs fand in der 7. Staffel von „Sturm der Liebe“ statt. Bis dahin spielte Moritz Tittel den Hauptcharakter „Moritz van Norden“. Als jedoch sein Zwillingsbruder „Konstantin“ dazukam, ebenfalls von Moritz gespielt, hatte „Moritz“ einen Unfall und musste sein Gesicht neu konstruieren lassen. Daraufhin übernahm Daniel Fünffrock den Part.

Weniger auffällig war die Umbesetzung von „Anna Lindbergh“, „Pauls“ Oma. Während sie in Staffel 14 von Doris Buchrucker verkörpert wurde, kam sie in Staffel 18 von Christiane Blumhoff gespielt zurück.

Auch interessant:

Den nächsten Swap hat überhaupt keiner bemerkt, da er kurz vor der Ausstrahlung passierte. Ursprünglich sollte Kiki Maeder „Miriam Saalfeld“ spielen, verließ die Serie allerdings vor der Ausstrahlung. Deshalb übernahm Inez Bjørg David die Rolle und drehte alle Szenen neu.