• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Wie geht es für „Tina“ nach der Hochzeit weiter?

„Sturm der Liebe“: Wie geht es für „Tina“ nach der Hochzeit weiter?

Christin Balogh spielt „Tina“ bei „Sturm der Liebe“

Bald geht es bei „Sturm der Liebe“ für „Tina“ in den Hafen der Ehe. Die von Christin Balogh gespielte Figur heiratet in der Serie ihren Partner „Ragnar“. Doch wie geht es danach für „Tina“ weiter? Wir haben uns mit Christin Balogh über ihre „Sturm der Liebe“-Zeit unterhalten.

Hallo Christin, du bist jetzt seit 2013 bei „Sturm der Liebe“. Was hast du dir zu Beginn der Rolle für „Tinas“ Leben erhofft?

Christin Balogh (33): Ich habe mir erhofft, dass sie ihren Weg am „Fürstenhof“ findet und einen Beruf, der sie erfüllt, viele schöne Begegnungen und einfach, dass sie glücklich ist. Dass der Weg so holprig wird, hätte ich damals allerdings nicht vermutet.

Inwiefern hat sich das seither geändert?

Vieles davon ist ja bereits eingetreten und mit der Hochzeit noch ein wenig mehr. Beruflich könnte ich mir vorstellen, dass sie noch einiges erreichen will und ein zweites Kind mit „Ragnar“ ist ja auch nicht ausgeschlossen. Ich hoffe einfach, dass sie weiter wächst und sich noch mehr vertraut.

Wie geht es mit „Tina“ nach der Hochzeit weiter?

Ich glaube, dass sie und „Ragnar“ (Jeroen Engelsman) wirklich glücklich sind und erstmal ihre Ehe und Zeit mit „Tom“ und sich genießen und wenn das mal passiert ist, gibt es bestimmt genug Hindernisse und Abenteuer für die beiden.

Wie hat sich „Tina“ seit dem Beginn ihrer Rolle verändert?

Sie ist erwachsener geworden. Das ist etwas, wofür ich wirklich sehr dankbar bin. Wenn ich zurückblicke, wie die Rolle angefangen hat, was sie alles erlitten hat und was ich dadurch spielen durfte, bin ich unglaublich dankbar, dass die Autoren und die Produktion mir das zugetraut haben.

Auch durch die Geschichte mit „Ragnar“ wurde mir die Möglichkeit gegeben, nochmal eine neue, fraulichere und selbstbewusstere „Tina“ zu zeigen.

Was hast du persönlich mit „Tina“ gemeinsam?

Uns beiden sind Freundschaften, Ehrlichkeit und Loyalität sehr wichtig. Und ich glaube, ein bisschen was von meinem Humor ist über die Jahre auch auf „Tina“ übergegangen.

„Sturm der Liebe“: „Tina“ heiratet „Ragnar“

Was sind die Unterschiede zwischen euch?

Ich habe kein Kind und kochen kann ich auch nicht so gut wie „Tina“. Ansonsten bin ich in einigen Bereichen entschiedener als sie. Sie hat schon sehr lange gebraucht, sich zwischen „David“ und „Oskar“ zu entscheiden, das hätte ich vermutlich nicht.

Wie lange wirst du „Sturm der Liebe“ noch erhalten bleiben?

Ich empfinde die Zeit beim Sturm und die Rolle der „Tina“ als einen Kreis und wann der sich schließt, das wird sich zeigen.

Vielen Dank für das Interview.

„Sturm der Liebe“ mit Christin Balogh könnt ihr täglich um 15.10 Uhr in der ARD sehen.