• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Wen gräbt „Ariane“ im Wald aus?

„Sturm der Liebe“: Wen gräbt „Ariane“ im Wald aus?

3. November 2020 - 12:29 Uhr / Lisa Jakobs

„Sturm der Liebe“ macht es gerade wieder mal sehr spannend. „Christoph“ will „Ariane“ endlich als Mörderin entlarven und „Lucy“ will ihren Schwarm nicht gehen lassen. Was in der neuen Folge passiert, erfahrt ihr hier.

Bei „Sturm der Liebe“ vermutet „Christoph“ (Dieter Bach) berechtigterweise, dass „Ariane“ (Viola Wedekind) ihren Ex-Mann „Karl“ (Stephan Käfer) umgebracht hat. Vor einigen Wochen vergiftete sie den Schönheits-Chirurgen und warf die Leiche anschließend in den See.

„Sturm der Liebe“: „Christoph“ will „Ariane“ entlarven

„Christoph“ möchte bei „Sturm der Liebe“ den Körper finden, um zu beweisen, dass „Ariane“ wirklich zu Mord fähig ist. Er glaubt, die Hotelière hätte ihren Ex im Wald vergraben. Das macht sich „Ariane“ zunutze. Sie begibt sich in den Wald, wohin sie von „Christoph“ verfolgt wird, und fängt an zu graben. Aber wen oder was gräbt die Brünette dort aus?

Währenddessen möchte „Joell“ (Peter Lewys Preston) wieder abreisen. Nach der Séance mit „Lucy“ (Jennifer Siemann), die bei den Fans für Diskussionen sorgte, hat der Autor am „Fürstenhof“ nicht die erhoffte Inspiration für seine gruseligen Geschichten gefunden. „Lucy“ möchte nicht zulassen, dass ihr Schwarm das Hotel verlässt. Wie sie ihn dazu bewegen will, bei ihr zu bleiben, erfahrt ihr im Video

 Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, seht ihr in der neuen Folge am Mittwoch um 15.10 Uhr in der ARD.