• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Wandert „Christoph“ ins Gefängnis?

„Sturm der Liebe“: Wandert „Christoph“ ins Gefängnis?

28. Mai 2020 - 11:16 Uhr / Nadine Miller

„Christoph“ hat ernsthafte Schwierigkeiten bei „Sturm der Liebe“: Nur ein Deal kann ihn noch vor dem Gefängnis bewahren. Schafft er es, seinen Kopf aus der Schlinge zu befreien oder wandert er in den Knast?

Bei „Sturm der Liebe“ lässt das Finanzamt „Christoph“ (Dieter Bach) nicht in Ruhe. Weil er Steuern hinterzogen hat, droht dem Hotelier sogar eine Haftstrafe.

Der „Saalfeld“-Erbe bekommt aber überraschend eine Chance auf einen Deal mit der Staatsanwaltschaft. Damit könnte er mit einer einfachen Geldstrafe davonkommen. 

„Christoph“ ist erleichtert, doch die nächste Hürde lässt nicht lange auf sich warten. Was passiert, erfahrt ihr im Video. 

„Sturm der Liebe“: „Bela“ lässt sich auf eine radikale Diät ein - für „Lucy“

Währenddessen herrscht immer noch dicke Luft zwischen „Lucy“ (Jennifer Siemann) und „Bela“ (Franz-Xaver Zeller). Das Zimmermädchen hat seinem Freund gestanden, noch Gefühle für „Paul“ (Sandro Kirtzel) zu haben. Um sich diesen nicht stellen zu müssen, will „Lucy“ am Bayerischen-Business-Lauf mit „Bela“ teilnehmen.

Der Page ist von den Worten seiner Freundin verletzt und fasst einen Entschluss: Er will „Lucy“ beweisen, dass er besser ist als „Paul“. Daher beginnt „Bela“ eine harte Diät, um sich fit für das Sportevent zu machen. Wird er dabei Erfolg haben? 

Dies und die Antwort auf die Frage, ob „Christoph“ nun ins Gefängnis muss, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Freitag um 15.10 Uhr in der ARD.