• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Verliert „Lindas“ Tochter das Kind?

„Sturm der Liebe“: Verliert „Lindas“ Tochter das Kind?

3. September 2020 - 12:22 Uhr / Andreas Biller

Eigentlich gibt es frohe Nachrichten bei „Sturm der Liebe“. „Lindas“ Tochter ist schwanger. Allerdings kommt es zu Komplikationen, die alles verändern könnten.

„Sturm der Liebe“-„Linda“ (Julia Grimpe) trauert immer noch „André“ (Joachim Lätsch) hinterher. Er hat ihr klargemacht, dass er ihre Beziehung nicht neu aufleben lassen möchte. Kurz darauf bekommt die Konditorin aber großartige Neuigkeiten.

„Sturm der Liebe“: Sorge um das Baby

Ihre Tochter „Carolin“ ist schwanger. Voller Stolz gibt „Linda“ die Nachricht des kommenden Babys an den Rest der Familie weiter. Doch nur wenige Stunden später ruft „Carolin“ erneut an. Es gibt Komplikationen in der Schwangerschaft.

„Linda“ lässt sofort alles stehen und liegen und reist zu ihrer Tochter nach Italien. Dabei macht sie sich nicht nur Sorgen um ihre Tochter, sondern auch um das Baby. Wird „Carolin“ das Kind verlieren?

Zur gleichen Zeit hecken „Steffen“ (Christopher Reinhardt) und „Amelie“  (Julia Gruber) einen Plan aus, um „Tim“ (Florian Frowein) und „Franzi“ (Léa Wegmann) gegeneinander aufzubringen. Wie dieser lautet, erfahrt ihr im Video und in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Freitag um 15.10 Uhr in der ARD.