• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Tims“ Plan fliegt auf

„Sturm der Liebe“: „Tims“ Plan fliegt auf

3. April 2020 - 12:32 Uhr / Nadine Miller

„Sturm der Liebe“-„Tim“ hat sich am „Fürstenhof“ als „Boris“ ausgegeben, um seiner Haftstrafe zu entgehen und mehr über den Anschlag auf seinen Onkel herauszufinden. Bislang blieb sein Vorhaben unentdeckt, doch nun fliegt sein Plan auf.

„Sturm der Liebe“-„Paul“ (Sandro Kirtzel) merkt, dass „Boris“ (Florian Frowein) nicht der ist, für den ihn alle halten. „Boris“ war eigentlich nie ein Pferdenarr, doch plötzlich scheint er sich mit den Tieren perfekt auszukennen. Als er dann auch noch „Franzi“ (Léa Wegmann) anschmachtet, weiß „Paul“, dass es sich um „Tim“ (Florian Frowein) handelt - nicht um „Boris“

Er konfrontiert den Zwilling mit seinem Wissen. Wie wird „Tim“ reagieren und wird „Paul“ den Ex-Soldaten verraten und damit seinen Plan zunichtemachen?

„Sturm der Liebe“: Wird das Pony wegen „Bela“ sterben?

Außerdem bei „Sturm der Liebe“: „Bela“ (Franz-Xaver Zeller) kümmert sich um das Zirkuspony, das „Lucy“ (Jennifer Siemann) heimlich am „Fürstenhof“ untergebracht hat. Dabei passiert ihm jedoch ein schwerwiegendes Missgeschick, denn er gibt dem Pony eine Leberkässemmel zu fressen.

Dem Tier geht es daraufhin nicht gut und „Bela“ macht sich Sorgen, dass es seinetwegen sterben könnte. Wird „Bela“ etwa zum Mörder? Wie es in der Telenovela weitergeht, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Montag um 15.10 Uhr in der ARD.