• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Tim“ sabotiert die Obstwiese der „Krummbiegls“

„Sturm der Liebe“: „Tim“ sabotiert die Obstwiese der „Krummbiegls“

28. November 2019 - 12:35 Uhr / Tina Männling

„Tim“ ist bei „Sturm der Liebe“ fest entschlossen, seinen Traum vom Polo-Club zu verwirklichen. Dafür möchte er sogar die Obstwiese der „Krummbiegls“ sabotieren. Geht er wirklich so weit? 

„Sturm der Liebe“-„Tim“ (Florian Frowein 31) möchte seinen Polo-Club am „Fürstenhof“ gründen - egal, was er dafür tun muss. Um seinen Traum zu realisieren, braucht er die Obstwiese der „Krummbiegls“. Doch „Franzi“ (Léa Wegmann, 29) und ihre Tante wollen nicht verkaufen. Als auch „Tims“ Erpressung von „Franzi“ nicht funktioniert, schmiedet der „Saalfeld“-Erbe einen neuen Plan.  

„Sturm der Liebe“: „Tim“ fasst einen Entschluss

„Tim“ weiß, dass die „Krummbiegls“ bei „Sturm der Liebe“ in diesem Jahr eine gute Ernte brauchen, um über die Runden zu kommen. Deshalb sabotiert er die Obstwiese und füllt industrielle Pestizide in die Container, die eigentlich organisches Spritzmittel beinhalten sollen.  

Der Polo-Spieler hofft, dass „Franzi“ und ihre Tante das Obst dadurch nicht mehr verkaufen können und nicht genügend Geld einnehmen, um ihre Obstwiese zu halten. Wird der Plan von „Tim“ aufgehen oder packt ihn doch noch das schlechte Gewissen?  

„Lucy“ hat Angst vor „Christophs“ Rache

Währenddessen erfährt „Lucy“ (Jennifer Siemann, 33), dass „Christoph“ (Dieter Bach, 55) gegen denjenigen vorgehen möchte, der am „Fürstenhof“ sein Geld anonym verschenkt. Das Zimmermädchen, das die Million Euro des Hoteliers im Wald gefunden hat, bekommt es mit der Angst zu tun.  

Sie hofft, weiterhin unerkannt zu bleiben, doch „Paul“ (Sandro Kirtzel, 29) kommt ihr auf die Schliche. Wie wird er darauf reagieren, dass seine Schwägerin für den Geldsegen im Hotel verantwortlich ist? Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, erfahrt ihr am Freitag um 15.10 Uhr in der ARD.