• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Showdown beim Westernturnier

„Sturm der Liebe“: Showdown beim Westernturnier

Larissa Marolt beim Bavaria Film Fest Empfang

Nach monatelanger Vorbereitung tritt in der heutigen „Sturm der Liebe“-Folge „Viktor“ beim Westernturnier an. Begleitet von „Alicia“ will er dort den ersten Schritt in ein neues Leben wagen. Seine Pläne werden jedoch durchkreuzt und es kommt zum großen Showdown. 

Heute ist es endlich so weit! Bei „Sturm der Liebe“ steht das große Westernturnier an, welches das Leben der Protagonisten komplett auf den Kopf stellen wird. „Viktor“ (Sebastian Fischer, 35) tritt mit „Taifun“ an, um sich von dem Preisgeld eine eigene Zucht aufbauen zu können. Doch vor dem Wettkampf herrscht dicke Luft.

Zunächst plante „Christoph“ (Dieter Bach, 54) einen Anschlag auf „Taifun“, der jedoch von „Jessica“ (Isabell Ege, 33) vereitelt werden konnte. Doch als „Viktor“ und „Alicia“ (Larissa Marolt, 25) sich unwissend auf die Lauer nach dem Übeltäter legen, vergisst „Viktor“ seine Verabredung mit „Jessica“ und versetzt sie.

„Sturm der Liebe“: „Jessica“ konfrontiert „Viktor“ beim Westernturnier

Als „Jessica“ erfährt, dass „Viktor“ sie wegen „Alicia“ versetzt hat, schäumt sie vor Wut. Sie konfrontiert ihren Freund am Tag des Turniers und macht ihm schwere Vorwürfe. „Viktor“ entschuldigt sich nur knapp bei ihr, doch „Jessica“ will sich nicht so einfach abspeisen lassen.

Währenddessen beginnt der Wettkampf und vor den Augen von „Alicia“ und der Zuschauer legen „Viktor“ und „Taifun“ einen sehr guten Ritt hin. Doch dann taucht „Jessica“ beim Westernturnier auf, um sich an „Viktor“ zu rächen und ihr Plan scheint aufzugehen. Das Turnier droht in einem Debakel zu enden

Wie das Westernturnier endet, seht ihr heute bei „Sturm der Liebe“ um 15.10 Uhr in der ARD.