• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Roberts“ und „Evas“ Trennung - so kam es dazu

„Sturm der Liebe“: „Roberts“ und „Evas“ Trennung - so kam es dazu

Lorenzo Patané alias „Robert Saalfeld“ und Uta Kargel alias „Eva Saalfeld“
3. Juni 2020 - 16:31 Uhr / Katja Papelitzky

„Sturm der Liebe“ schockierte mit „Roberts“ und „Evas“ Trennung. „Eva“ hat den „Fürstenhof“ verlassen und den Zuschauern somit jegliche Hoffnung auf eine Versöhnung des Paares genommen. Die Trennung bahnte sich schon seit geraumer Zeit an. 

Bei „Sturm der Liebe“ drehte sich kürzlich alles um „Roberts“ (Lorenzo Patané) und „Evas“ (Uta Kargel) Trennung. Die Liebesgeschichte des Traumpaares der sechsten Staffel zählt mit zu den beliebtesten. In der 15. Staffel nimmt das Unglück jedoch seinen Lauf.  

Der intrigante „Christoph Saalfeld“ (Dieter Bach) findet Gefallen an „Eva“ und setzt alles daran, sie und „Robert“ auseinanderzubringen. Nachdem „Christoph“ und „Eva“ einen gemeinsamen Flugzeugabsturz überleben, schweißt sie dieses Erlebnis enger zusammen.  

Dieter Bach spielt „Christoph“ bei „Sturm der Liebe“

„Sturm der Liebe“: „Robert“ und „Evas“ Trennung durch „Christoph“ herbeigeführt?

Der Handlungsstrang spitzt sich weiter zu bei „Sturm der Liebe“. „Roberts“ und „Evas“ Trennung wird zu einer ernstzunehmenden Sorge der Fans. „Eva“ kämpft nach dem Flugzeugabsturz mit Panikattacken und sie fühlt sich von „Christoph“ mehr verstanden als von „Robert“.  

Schließlich betrügt „Eva“ „Robert“ mit „Christoph“. Kurz darauf erfährt „Eva“, dass sie schwanger ist – von „Robert“, wie sie vorerst annimmt. „Roberts“ und „Evas“ Liebesgeschichte ist noch nicht vorbei, vielmehr wird die Liebe der beiden wieder entfacht. Das Paar heiratet nach der Ehekrise sogar ein zweites Mal.  

Eines der schönsten „Sturm der Liebe“-Paare: „Robert“ und „Eva“

„Sturm der Liebe“: „Roberts“ und „Evas“ Trennung nach Baby-Schock

Dann folgt jedoch der Schock bei „Sturm der Liebe“, der zu „Roberts“ und „Evas“ Trennung führt. „Eva“ bekommt ihr Baby „Emilio“, der Vater ist doch nicht „Robert“, sondern „Christoph“. „Eva“ befürchtet, dass „Robert“ ihren Sohn mit diesem Hintergrund nicht genug lieben kann.  

Es kommt zu dem traurigen „Sturm der Liebe“-Abschied von Uta Kargel. „Eva“ möchte nach all dem Drama einen Neuanfang und verlässt den „Fürstenhof“ und „Robert“ auf vorerst unbestimmte Zeit.