• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“-„Paul“ in Lebensgefahr

„Sturm der Liebe“-„Paul“ in Lebensgefahr

Sandro Kirtzel aus „Sturm der Liebe“
23. Januar 2020 - 12:00 Uhr / Tina Männling

Bei „Sturm der Liebe“ geht es mal wieder dramatisch zu. „Paul“ bricht zusammen und droht, den Serientod zu sterben. Müssen sich die Fans etwa bald wieder von einem beliebten Charakter verabschieden? 

Sorge um eine beliebte „Sturm der Liebe“-Figur: „Paul“ (Sandro Kirtzel, 29) wird schon bald um sein Leben kämpfen. Wie man auf Vorschaubildern der ARD sehen kann, bricht der Physiotherapeut draußen in der eisigen Kälte zusammen. Er fällt zu Boden und wird bewusstlos.  

„Sturm der Liebe“: „Paul“ sieht „Romy“

Ohne Hilfe kann „Sturm der Liebe“-„Paul“ bei den niedrigen Temperaturen nicht lange überleben. Plötzlich erscheint ihm seine verstorbene Frau „Romy“ (Désirée von Delft, 34). Kann sie ihm doch noch die nötige Kraft geben oder ist es für ihn bereits zu spät? Weshalb er überhaupt zusammenbricht, ist nicht klar. Möglicherweise hat jedoch ein anderer Charakter hierbei seine Finger im Spiel.  

Sandro Kirtzel und Désirée von Delft als „Paul“ und „Romy“ bei „Sturm der Liebe“

Für Fans wäre ein erneuter Serientod bei „Sturm der Liebe“ ein großer Schock. Auch „Lucy“ (Jennifer Siemann, 29) wäre am Boden zerstört. Sie hat sich inzwischen in „Paul“ verliebt und hofft, dass er dasselbe für sie empfindet. „Lucy“ und „Paul“ haben sich sogar schon geküsst, allerdings nur als Ablenkungsmanöver für „Christophs“ (Dieter Bach, 56) Handlanger. 

Hoffentlich muss das Zimmermädchen nach seiner Schwester „Romy“ nicht bald auch noch um seinen Traummann trauern. Ob „Paul“ tatsächlich sterben wird, erfahren die Zuschauer am 27. Februar bei „Sturm der Liebe“ in der ARD.