• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Nils“ wird immer eifersüchtiger
12. Dezember 2017 - 10:01 Uhr / Selina Jüngling
Scheinbeziehung zwischen „Tina“ und „Boris“

„Sturm der Liebe“: „Nils“ wird immer eifersüchtiger

„Boris“ hat sich gegenüber „Tina“ als schwul geoutet. Da sein Vater das jedoch nicht erfahren darf, weil er extrem homophob ist, führt er mit „Tina“ eine Scheinbeziehung. Sehr zum Leidwesen von „Nils“, der in „Tina“ verliebt ist. 

Armer „Nils“ (Florian Stadler, 44)! Er ist unsterblich in „Tina“ (Christin Balogh, 32) verliebt. Die sieht ihn aber nur als guten Freund. Zu allem Überfluss beginnt sie dann noch eine Scheinbeziehung mit „Boris“ (Florian Frowein, 29), der eigentlich schwul ist. Das weiß „Nils“ jedoch nicht und wird immer eifersüchtiger. Es kommt sogar so weit, dass er „Boris“ verdächtigt, mit dem Mord am „Fürstenhof“ zu tun zu haben. 

Florian Stadler Sturm der Liebe Nils Heinemann Fitnesstrainer Sturm der Liebe möglicher Ausstieg

Seit 2008 spielt Florian Stadler den „Nils Heinemann“ in „Sturm der Liebe“

Als „Tina“ „Nils“ ihr Abendkleid für die anstehende Hotelgala mit „Boris“ vorführt, verschlimmert sich seine Eifersucht. Es wird immer schwerer für ihn, nur den guten Freund zu mimen. Wird „Nils“ „Tina“ seine Gefühle bald gestehen? Und wie lange können „Tina“ und „Boris“ ihre Scheinbeziehung noch aufrechterhalten? 

Das seht ihr heute um 15:10 Uhr bei „Sturm der Liebe“ in der ARD