• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Muss diese Figur wegen „Christoph“ sterben?

„Sturm der Liebe“: Muss diese Figur wegen „Christoph“ sterben?

„Christoph“ passiert eine folgenschwere Verwechslung
11. November 2020 - 11:55 Uhr / Julia Ludl

Bei „Sturm der Liebe“ möchte „Christoph“ seiner Feindin „Ariane“ endlich das Handwerk legen. Er ist fest entschlossen, „Ariane“ für ihre Taten zur Rechenschaft zu ziehen. Doch dabei geht etwas gehörig schief.

„Sturm der Liebe“-„Christoph“ (Dieter Bach) schlägt alle Vorsicht in den Wind und greift erneut zum Wahrheitsserum. „Werner“ (Dirk Galuba) und sein Sohn „Robert“ (Lorenzo Patané), der erst vor ein paar Tagen aus Brüssel zurückkehrte, wollen mit dem neuen Plan des Hoteliers nichts zu tun haben.

Weshalb „Christoph“ im Alleingang versucht, seiner Feindin das Mittel ins Getränk zu kippen. Dabei kommt es jedoch zu einer folgenschweren Verwechslung, welche ihr im Video sehen könnt.

„Sturm der Liebe“: Zieht „Tim“ nach England?

Währenddessen erfährt „Tim“ (Florian Frowein), dass zu seinem anstehenden Polo-Turnier ein berühmter Coach aus England anreisen wird. Der „Saalfeld“-Sohn möchte ihn unbedingt beeindrucken. „Franzi“ (Léa Wegmann) hat jedoch Sorgen: Was wird passieren, sollte „Tim“ vom Coach das Angebot erhalten, in England zu spielen? Kurzerhand stellt sie ihren Freund deshalb zur Rede.

Ob es dadurch zum Streit kommt, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Donnerstag um 15.10 Uhr in der ARD.